bedeckt München 18°
vgwortpixel

Tipps für Verbraucher:Jürgen Fliege - Marketingprofi für Esoterisches

Jürgen Fliege wandelte sich zum Marketingprofi für Esoterik- und Lifestyleprodukte wandelte.

(Foto: NDR)

Er war mal der Fernsehpfarrer der Nation. Seine Name war Programm: Fliege - die Talkshow. Ihm dabei zuzuhören, wie er sich den Nöten der Menschen annahm, war so etwas wie ein Erweckungserlebnis auf der Fernsehcouch.

Doch irgendwann war die TV-Show vorbei und das Publikum konnte zusehen, wie sich der evangelische Pfarrer zum Marketingprofi für Esoterik- und Lifestyleprodukte wandelte.

Auf der Internetseite kann "Fliege - Die Zeitschrift" für 44,90 Euro jährlich abonniert werden. Oder man erfährt etwas über die "Fliege Stiftung" und darüber, dass diese Stiftung auch gerne Erbschaften annimmt.

Bücher und CDs von Jürgen Fliege sind ebenso im Sortiment. Und wer will, kann auf der Webseite des Seelenfängers für seine Produkte und Dienstleistungen werben: Zum Beispiel für den "kosmischen Jungbrunnen", für eine "Seelentor-Essenz" oder für "Selbstheilung durch Seelenkraft" vom "Love Peace Harmony Institut".

Irgendwann war es sogar dem ehemaligen Dienstherrn des Pfarrers, der evangelischen Kirche im Rheinland genug, so dass sie gegen den Pfarrer im Ruhestand ein Disziplinarverfahren einleitete.

Und vergangenes Jahr nahm die frühere Sektenbeauftragte der Hansestadt Hamburg, Ursula Caberta, ihn in ihr Schwarzbuch für Esoterik auf und begründete das so: "Jürgen Fliege steht ganz exemplarisch für genau diese Mischung: Ein evangelischer Pastor, der zum Esoteriker mutiert, der keine Hemmungen hat ..."