Private Haftpflichtversicherung Tipps

Die Tipps von Finanztest zeigen, worauf beim Abschluss einer Haftpflichtversicherung geachtet werden muss.

Unbedingt notwendig

Eine private Haftpflichtversicherung sollten Sie unbedingt abschließen. Denn Sie haften für Schäden anderer, die Sie zu verantworten haben, mit Ihrem gesamten Vermögen und Ihrem Einkommen oberhalb der Pfändungsgrenze. Ohne Versicherung stehen Sie im Fall der Fälle unter Umständen vor dem finanziellen Ruin.

Leistung

Der Versicherer kommen nicht nur für den Schaden auf, den Sie einem anderen zufügen. Er wehrt auch unberechtigte Ansprüche ab. Er übernimmt dazu den lästigen Papierkram mit dem Rechtsanwalt der Geschädigten und befragt Zeugen zum Unfallgeschehen.

Preisnachlass

Für Senioren, Singles und Beschäftigte des öffentlichen Dienstes gibt es von den Versicherern oft weitere Angebote mit einem Preisnachlass. Häufig sind sie aber teurer als die Normaltarife günstiger Anbieter.

Partnerschaft

Ziehen Paare zusammen, benötigen sie nur noch einen Vertrag. Oft können selbst Unverheiratete den jüngeren Vertrag vorzeitig kündigen. Einen Anspruch, vorzeitig auszusteigen, haben solche Paare jedoch nicht - anders als Ehepaare.

Spezialpolice

Schließen Sie nicht zusätzlich noch eine gesonderte Reisehaftpflichtversicherung ab. Das ist unnötig. Wenn Sie eine unserer "sehr gut" oder "gut" getesteten privaten Haftpflichttarife wählen, sind Sie auch im Urlaub gut schützt.

Beitrag

Zahlen Sie Ihren Beitrag jährlich. Für eine halbjährliche oder monatliche Zahlung verlangen die Versicherer in der Regel Aufschläge.

Kündigung

Ihren aktuellen Versicherungsvertrag können Sie spätestens drei Monate vor Ablauf kündigen. Sonst verlängert er sich automatisch um ein Jahr.

Meldung

Im Schadensfall müssen Sie den Versicherer unverzüglich - in der Regel innerhalb einer Woche - informieren. Ansonsten kann der ­Versicherer die Zahlung verweigern. Dies gilt jedoch nur, wenn er Sie schriftlich darauf aufmerksam macht.