bedeckt München 21°

Sony gibt auf:Musik-CDs mit XCP werden umgetauscht

Sony BMG beugt sich der massiven Kritik und wird in den USA alle verkauften Musik-CDs mit dem Kopierschutz XCP gegen Medien ohne Schutztechnologie austauschen

Markus Pilzweger

Das XCP-Drama neigt sich anscheinend dem Ende zu. Nach massiver Kritik an der Kopierschutz-Technologie für Musik-CDs gibt Sony BMG nun auf. Man teile die Verunsicherung der Anwender hinsichtlich des Kopierschutzes und werde Kunden in den USA die Möglichkeit geben, ihre gekauften Musik-CDs mit XCP gegen Medien ohne Kopierschutz umzutauschen, erklärte das Unternehmen. Details zu diesem Austauschprogramm sollen in Kürze folgen. Darüber hinaus wurden laut Sony BMG auch die Händler angewiesen, noch nicht verkaufte, mit XCP geschützte CDs, aus den Regalen zu entfernen.

In Kooperation mit  PC-Welt

Sony BMG entschuldigt sich bereits jetzt für die Umstände, die den Anwendern durch die Aktion entstehen könnten und weist ausdrücklich darauf hin, dass Probleme mit XCP ausschließlich beim Gebrauch der CDs im PC auftreten können, nicht aber beim Abspielen per CD- oder DVD-Player.

Bereits in der letzten Woche gab das Unternehmen bekannt, dass die Produktion von Musik-CDs mit XCP eingestellt wurde. Die Rückrufaktion ist nun die logische Konsequenz, vor allem auch um weiteren Image-Schaden abzuwenden.

© PC-Welt

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite