Süddeutsche Zeitung

Software-Konzern:Microsoft-Chef Nadella baut Führungsteam um

Der neue Konzernchef Satya Nadella will Microsoft unabhängiger vom klassischen PC-Geschäft machen. Jetzt besetzt er mehrere Schlüsselpositionen im Führungsteam des Unternehmens neu.

Der seit knapp zwei Monaten amtierende Microsoft-Chef Satya Nadella krempelt den Software-Konzern weiter um. Er besetzte am Montag gleich mehrere Schlüsselpositionen neu. Die Personalien kommen passend zum Beginn der Entwicklerkonferenz "Build" in San Francisco, die von Mittwoch bis Freitag stattfindet.

Das Geschäft mit Cloud-Angeboten und Firmenkunden, das zuvor Nadella leitete, wird nun Scott Guthrie managen. Er hatte in dem Bereich schon zuvor eine führende Rolle gespielt. Für die Spielekonsole Xbox zeichnet sich ab sofort Phil Spencer verantwortlich, der sich bislang um die Spieleentwicklung kümmerte.

Nadella bestätigte auch Stephen Elop als Chef des immer wichtiger werdenden Hardware-Geschäfts. Elop kommt von Nokia, deren Handysparte Microsoft bis Ende April übernehmen will. Elop war bereits zuvor bei Microsoft und selbst als neuer Konzernchef gehandelt worden, nachdem Steve Ballmer sein Ausscheiden bekanntgegeben hatte.

Nadella hat die Devise "mobile-first, cloud-first" ausgegeben. Daten und Anwendungen sollen über das Netz von jedem Gerät aus erreichbar sein. Er will Microsoft damit unabhängiger vom schwindenden klassischen PC-Geschäft machen. Erst in der Vorwoche hatte Nadella das Büropaket Office auch für Apples iPad verfügbar gemacht.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.1926526
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/dpa/fran
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.