Der automatische Chauffeur

Ende der fünfziger Jahre horchte der Westen auf: Erstmals präsentierten Sowjetforscher, wie sie sich das Leben in fünfzig Jahren vorstellten. Autos, so die Prophezeiung, werde es zu Beginn des 21. Jahrhunderts immer noch geben. Die Lenkung würden jedoch "Automaten" übernehmen. Der Mensch sitzt auf dem Beifahrersitz und gibt per Zuruf Kommandos, so die Vorstellung. Tatsächlich arbeiten Automobilhersteller bereits an automatischen Pkw-Lenkungsprogrammen - ob diese dann allerdings wie von den Sowjetforschern vorhergesagt dafür sorgen, dass wir mit 250 km/h über die Landstraße preschen, ist zu bezweifeln.

23. Juli 2010, 09:472010-07-23 09:47:17 © sueddeutsche.de/Johannes Kuhn/holz