Die Raketenpost

1969 gehörte das Stanford Research Institute zu den ersten vier Knotenpunkten des Internets, doch die Idee einer elektronischen Post schien offenbar zu gewagt. In ihren Zukunftsprognosen des Jahres 1970 gingen die Wissenschaftler deshalb von einer anderen Möglichkeit aus, Briefe zu transportieren: Die Post sollte im 21. Jahrhundert per Rakete verschickt werden - und so innerhalb weniger Stunden von einem Ende der Welt zum anderen gelangen. Die Idee wurde allerdings relativ schnell hinfällig: 1971 erfand der US-Informatiker Ray Tomlinson das erste E-Mail-Programm.

23. Juli 2010, 09:472010-07-23 09:47:17 © sueddeutsche.de/Johannes Kuhn/holz