Mehr Marktanteil als Apple

Seinen Sitz in Marseille hat der französische Smartphone-Entwickler Wiko. In seiner Heimat hat der hierzulande wenig bekannte Anbieter einen Marktanteil von 15 Prozent und nimmt hinter Samsung aber vor Apple Rang zwei bei den meistverkauften Handys ein.

Grund für den Erfolg sind das moderne Design, aber vor allem der günstige Preis für die qualitativ guten Geräte, die in China produziert werden. Das Spitzenmodell Highway-Star mit Amoled-Display ist für rund 350 Euro zu haben. Hauptaktionär von Wiko ist eine chinesische Firma.

Bild: Wiko 25. Juli 2015, 20:032015-07-25 20:03:04 © SZ.de/mri/hatr