Erfolg von ComputerspielenTaktieren, boxen, ballern

Ob Partyspiel oder Egoshooter: Die Computerspiele Call of Duty, Sims, Fifa und Wii Sports haben in Deutschland viele Fans. Der Chefredakteur des Branchenmagazins "Making Games" erklärt warum. In Bildern.

Erfolg von Computerspielen – Sims-Serie

Hersteller: Maxis

Publisher: Electronic Arts (EA)

Seit: 2000

Spiel-Typ: Lebenssimulation

Worum geht es? Das komplette Leben eines Sims wird nachgespielt: von der Geburt bis zum Tod, von der Studentenbude bis zum Einfamilienhaus, vom Professor bis zum Bankräuber.

Warum so erfolgreich? Heiko Klinge, Chefredakteur des Branchenmagazins Making Games: "Das Spiel ist eine lebendige Puppenstube, kreative Nutzer können ihre eigenen Häuser bauen und einrichten. Die Sims wurden außerdem von Anfang an auch von vielen Frauen gespielt."

Bild: BIU e.V. 14. Juni 2013, 19:442013-06-14 19:44:55 © SZ vom 15.06.2013/fzg