Auslandssemester im Studium Wie bekomme ich ein Erasmus-Stipendium?

Auslandsstipendium ohne Spitzen-Noten - Erasmus macht es möglich. Bestimmte Voraussetzungen müssen die Bewerber für das EU-Programm allerdings erfüllen. Ob ein Student ein Stipendium bekommt, entscheidet seine Hochschule.

Ein akademischer Überflieger muss man für Erasmus nicht sein - gute Noten sind grundsätzlich keine Voraussetzung für die Bewerbung. Von den Stipendiaten verlangt die EU außer der Erfüllung von Formalien wie etwa der Staatsangehörigkeit eines EU-Landes lediglich, dass sie die ersten beiden Semester erfolgreich abgeschlossen haben, sich erstmals bewerben und ihre Sprachkenntnisse ausreichen, um den Vorlesungen im Ausland folgen zu können.

Achten muss man allerdings auf die Bewerbungsfristen, die nicht nur von Hochschule zu Hochschule, sondern auch von Fachbereich zu Fachbereich unterschiedlich sein können.

Auch die genauen Bewerbungsmodalitäten variieren von Hochschule zu Hochschule; die jeweiligen Auslandsämter oder International Offices können hier weiterhelfen. Die meisten verlangen Lebenslauf, Motivationsschreiben, eine Zusammenstellung der bisherigen Studienleistungen, teilweise Sprachnachweise und ein Learning Agreement, in dem festgelegt wird, welche Lehrveranstaltungen an der Gastuni voraussichtlich besucht werden und wie sie in das eigene Studienprogramm passen.

Die formalen Voraussetzungen im Überblick:

  • Staatsbürgerschaft eines teilnehmenden Landes oder entsprechende Aufenthaltsberechtigung
  • Immatrikulation an einer staatlich anerkannten Hochschule
  • Studienaufenthalt an einer Hochschule, mit der die Heimathochschule eine Erasmus-Kooperationsvereinbarung hat (Heimat- und Gasthochschule haben eine Erasmus-Universitätscharta)
  • Abschluss des ersten Studienjahres
  • Erstbewerbung
  • Sprachkenntnisse

Die nötigen Unterlagen im Überblick (kann von Hochschule zu Hochschule variieren:

  • Antragsformular
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Studienleistungen
  • Learning Agreement
  • Sprachnachweis