bedeckt München 13°

Abitur:Bessere Noten

Trotz wochenlanger Schließungen und besonderer Umstände bei den Prüfungen wegen der Pandemie haben die Schüler in der Hauptstadt das beste Abitur seit langem abgelegt. Der Notendurchschnitt der rund 14 000 Berliner Abiturienten lag bei 2,3 - nach neun Jahren mit einem Durchschnittswert von 2,4. Das teilte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Donnerstag nach einer Schnellauswertung der Daten mit. Auch der Anteil derjenigen, die die Reifeprüfung bestanden, stieg - von 95,4 Prozent 2019 auf nun 96,7 Prozent. Auch die Hamburger Abiturienten haben sich verbessert. Sie erreichten in diesem Jahr nach Auskunft des Schulsenats einen Notenschnitt von 2,36. In den vergangenen zehn Jahren lag der Schnitt zwischen 2,42 und 2,48. Schulsenator Ties Rabe sagte, das Ergebnis zeige, dass es richtig war, die Abiturprüfungen durchzuführen".

© SZ vom 29.06.2020 / dpa/SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite