Weißenburg:Rassistische Pöbelei

Sie sollen in einer mittelfränkischen Bar rassistisch gepöbelt und vier Menschen verletzt haben: Zwei 28 und 29 Jahre alte Männer sind wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft gekommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der 28-Jährige wurde demnach bereits am 18. August festgenommen, der andere stellte sich am Dienstag selbst bei der Polizei. Eine Ermittlungsrichterin habe gegen die Tatverdächtigen Haftbefehle erlassen.

Das Duo soll am 31. Juli zunächst zwei in der Bar in Weißenburg in Bayern angestellte Frauen massiv rassistisch und homophob beleidigt haben. Nachdem der Betreiber die Männer der Bar in Weißenburg in Bayern verwies, sollen die Verdächtigen auf den Gastwirt eingeschlagen haben. Ein dem Wirt zu Hilfe gekommener Gast wurde den Ermittlern zufolge von den Männern derart verprügelt, dass er zwei Tage in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die beiden Männer sollen unter anderem mehrfach gegen den Kopf des bereits am Boden liegenden Gastes getreten haben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: