Schliersee Münchner verunglückt auf der Brecherspitze

Ein Wanderer alarmierte die Polizei, weil er einen verlassenen Hut und Skistöcke gefunden hatte. Daraufhin entdeckten Einsatzkräfte den leblosen 84-Jährigen aus der Region München.

Bei einer Wanderung in den Bayerischen Alpen ist ein 84-Jähriger tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann aus dem Bereich München am Freitag auf der Brecherspitze in Schliersee im Landkreis Miesbach unterwegs. Er habe nach bisherigen Erkenntnissen das Gleichgewicht verloren und sei etwa 100 Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei verletzte er sich tödlich. Einsatzkräfte bargen den Toten mit einem Hubschrauber. Ein anderer Wanderer hatte sich per Notruf an die Polizei gewandt, weil er am Westgrat zur Brecherspitze einen Hut und ein Paar Skistöcke gefunden hatte.