bedeckt München 16°

Scheidegg:Zwölfjähriger fährt in Fassade

Seine Angeberei am Steuer eines Autos ist einem Zwölfjährigen in Schwaben zum Verhängnis geworden - er zerstörte die Glasfassade einer Klinik in Scheidegg (Landkreis Lindau). Eigentlich sollte der Bub mit einem Zehnjährigen aus dem Auto von dessen Mutter nur Schuhe holen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Zwölfjährige prahlte damit, schon Autofahren zu können und startete das Fahrzeug auf einem Parkplatz. Seine Fahrt im Rückwärtsgang endete aber am Mittwoch in der Glasfront einer Kurklinik. Die Scheibe ging zu Bruch. Am Gebäude entstand ein Schaden von rund 5000 Euro.

© SZ vom 28.12.2018 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite