Sprüche vom Aschermittwoch Koalitionsvertrag auf Hanfpapier

Über den Islam

Edmund Stoiber, CSU: "Der Islam gehört zu Deutschland - diesen Satz mache ich mir auf keinen Fall zu eigen! Hier gibt es kein Kalifat. Wer es errichten will, muss raus. Hier gibt es keine Peitschenhiebe für Blogger."

Horst Seehofer, CSU: "Das Christentum gehört zu Deutschland."

Cem Özdemir, Grüne: "Wenn es einmal so etwas gibt wie Das Leben des Brian über den Islam, dann haben wir es geschafft."

Über Terrorismus (und die Anschläge von Paris und Kopenhagen)

Sigmar Gabriel, SPD: "Wir werden uns eurer Gewalt nicht beugen und unsere Meinungsfreiheit nicht aufgeben! Wir werden uns nicht einlassen auf eine Spirale der Gewalt. Wir bleiben ein weltoffenes Land, egal, was mancher uns einreden will."

Cem Özdemir, Grüne: "Glaubt man dem fanatischen Weltbild dieser ISIS-Orks, dann kommen sie ja nicht in den Himmel, wenn sie von einer Frau ins Jenseits befördert wurden. (...) Ich stell' mir vor, wie Gott einen nach dem anderen kopfschüttelnd links und rechts ohrfeigt, und dann gibt's einen kräftigen Tritt in den Dschihadisten-Hintern bevor es ein paar Stockwerke tiefer geht, zum Pferdefuß-Onkel."

Horst Seehofer, CSU: "Das ist kein Kampf der Kulturen. Das ist ein Kampf der Zivilisation gegen die Barbarei."

Politischer Aschermittwoch Es fehlt an Witz Bilder
Aschermittwoch in Bayern

Es fehlt an Witz

Die CSU plustert sich nach rechts auf, die SPD lästert über Söders Serienauftritt, Freie Wähler und AfD schimpfen wie gehabt über die Konkurrenz: Angesichts der Großkrisen in der Welt vergeht den meisten Parteien an diesem Aschermittwoch die Lust auf das übliche Gezänk.

Über Flüchtlinge

Margarete Bause, Grüne: "Der wahre Untergang des Abendlandes ist es, wenn Flüchtlinge ertrinken müssen."

Horst Seehofer, CSU: "Wer bei uns leben will, muss mit uns leben und nicht neben uns und schon gar nicht gegen uns. (...) So lange ich Vorsitzender dieser Christlich-Sozialen Union bin, wird es ein Einwanderungsgesetz mit der CSU nicht geben."

Über Pegida

Cem Özdemir, Grüne: "Die geben sich als Demokratie-Fetischisten aus, treten aber ihre Werte mit den Füßen."

Energiewende

Florian Pronold, SPD-Landesvorsitzender in Bayern: "Der Seehofer ist mit seiner Energiepolitik ein Standortrisiko für Bayern - das größte in unserer bisherigen Geschichte."

Sigmar Gabriel, SPD, über die ablehnende Haltung der CSU gegen neue Stromtrassen: "Diesen Unsinn müssen wir stoppen, im Interesse Bayerns, aber auch im Interesse ganz Deutschlands."

Über die Legalisierung von Cannabis

"Sollten wir 2017 endlich wieder die Bundesrepublik regieren, werde ich persönlich dafür sorgen, dass der Koalitionsvertrag auf Hanfpapier geschrieben wird. Das hat dann den Vorteil, dass ich ihn in der Pfeife rauchen kann, falls die Verhandlungen scheitern."