bedeckt München 19°

Niederbayern:Nasenbär legt sich mit Hund an

Nasenbär-Nachwuchs im Zoo Hannover

Noch zu klein für Auseinandersetzungen mit Deggendorfer Hunden: Ein sechs Wochen alter Nasenbär im Zoo Hannover.

(Foto: dpa)

Frecher Besuch aus Südamerika: Ein freilaufender Nasenbär ist im Landkreis Deggendorf mit einem Hund aneinandergeraten. Jetzt sitzt der aufmüpfige Ausreißer hinter Gittern.

Ein freilaufender Nasenbär hat sich in Niederbayern mit einem Hund angelegt - anschließend kam er ins Tierheim. Woher der Kleinbär stammt, ist völlig unklar.

"Da es in Europa keine frei lebenden Nasenbären gibt, muss das Tier aus einem Privatbesitz stammen", erklärte Polizeisprecher Thomas Göhring am Freitag. Der Bär sei möglicherweise ausgesetzt worden.

In Künzing (Landkreis Deggendorf) hatte eine Frau beobachtet, wie der Nasenbär durch den Gartenzaun hindurch ihren Hund anfauchte. Tierschützer fingen den Bär ein und brachten ihn ins Heim. Nasenbären stammen aus Mittel- und Südamerika und können bis zu 70 Zentimeter lang werden.

© SZ vom 27.04.2013/dpa/mahu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite