bedeckt München
vgwortpixel

Mühldorf:Menschenkette gegen Abschiebung nach Kabul

In der Debatte über die laufenden Abschiebungen von afghanischen Flüchtlingen zurück in ihr Heimatland hat die "Bayerische Ärzteinitiative für Flüchtlingsrechte" eine Menschenkette vor dem bayerischen Abschiebegefängnis in Mühldorf am Inn angekündigt. Seit Dezember 2016 seien mit drei Flügen 77 Männer aus Deutschland nach Kabul "deportiert" worden, wie es die Ärzteinitiative selbst formuliert. Der nächste Abschiebe-Flug nach Afghanistan ist nach ihren Informationen für den kommenden Montag geplant. Als Zeichen, dass sich die Zivilgesellschaft vor die Schutzsuchenden stelle, soll es am Sonntagnachmittag eine Menschenkette um das Gefängnis geben. Eine Mahnwache werde bis zum nächsten Flug ausharren. Abschiebungen in Krisen- und Kriegsgebiete wie Afghanistan verstießen gegen deutsches und internationales Recht, kritisiert die Initiative. Das Gefängnis in Mühldorf dient seit 2013 als Abschiebegefängnis. Derzeit lässt der Freistaat die JVA Eichstätt für diesen Zweck umbauen.