bedeckt München
vgwortpixel

Hitze in Bayern:Kein Ventilator, nirgends

Ventilatoren sind nahezu ausverkauft im Freistaat.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

36 Grad und es wird noch heißer: Doch wer sich etwas Abkühlung durch Ventilatoren erhofft, hat Pech gehabt.

Die Sommerhitze ist zurück in Bayern - doch wer sich zur Abkühlung einen Ventilator besorgen will, könnte vorerst leer ausgehen: In vielen Regionen Bayerns seien die Geräte inzwischen nahezu ausverkauft, sagte Bernd Ohlmann vom Handelsverband Bayern. Im Internet hätten einige Anbieter die Preise bereits deutlich angehoben.

Vor allem größere Geräte zum Aufstellen sind nach Ohlmanns Worten vielerorts Mangelware, während Decken- und kleinere Tischventilatoren noch eher zu haben sind.

Ob das den Menschen allerdings die nötige Abkühlung verschaffen wird, ist fraglich. Denn in den kommenden Tagen steigen die Temperaturen in Bayern laut Deutschem Wetterdienst auf bis zu 37 Grad Celsius.

Und bis der Nachschub aus Fernost eintreffeen wird, ist die diesjährige Hitzewelle sicher wieder vorbei: Auf bis zu drei Monate Lieferzeit stellen sich Baumärkte und Elektrogeschäfte ein.

Grund sei auch die Hitzewelle in Südeuropa, die einen Nachfrageschub bei den asiatischen Herstellern ausgelöst habe. Einen ähnlichen Engpass gab es bereits im Sommer 2010, wie Ohlmann sagte.