Forchheim Matrose verliert Fingerglied

Beim Festmachen eines Güterschiffs in Oberfranken hat ein Matrose ein Fingerglied verloren. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hielt der Mann am Vortag aus Unachtsamkeit in der Schleuse Forchheim seine linke Hand zwischen das unterarmdicke Tau und einen Schiffspoller, als er das Schiff befestigen wollte. Das oberste Glied des linken Mittelfingers wurde abgetrennt. Der Matrose kam in eine Klinik.