bedeckt München 18°
vgwortpixel

Forchheim:Konzepte gegen Trockenheit verlangt

Die Grünen-Politikerin Lisa Badum fordert von der Staatsregierung bessere Konzepte gegen die immer häufigeren Trockenperioden. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (FW) ermahne die Bevölkerung zum Wassersparen, sagt die Grünen-Bundestagsabgeordnete, die wie Glauber im oberfränkischen Forchheim daheim ist. "Das geht vollkommen an den tiefer liegenden Problemen vorbei." Auch die aktuellen leichten Regenfälle änderten nichts daran, dass die Trockenheit über die Jahre hinweg so extrem zugenommen habe, dass die Felder immer öfter bewässert werden müssten und es dennoch zu Ernteeinbußen komme. Badum bezieht sich auf die Stellungnahme der Bundesregierung auf eine Anfrage von ihr. Danach ist in Bayern die Feuchtigkeit in 60 Zentimetern Bodentiefe so niedrig wie noch nie seit 1962. Auch die Ernteeinbußen in 2018 und 2019 haben demnach ihre Ursache in der Trockenheit. "Die Klimakrise bedroht unsere Lebensgrundlagen langfristig und strukturell", sagt Badum. Deshalb müsse die Landwirtschaft "klimaresistent und ökologisch umgebaut werden".

© SZ vom 11.05.2020 / cws

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite