bedeckt München 25°

Feucht:Klopfgeräusche aus Lkw

Die Polizei hat an der A 3 in Bayern binnen kurzer Zeit zweimal mutmaßliche Flüchtlinge aus Lastwagen befreit. In einem Transporter auf dem Autobahnparkplatz Ludergraben hätten sich am Donnerstagabend fünf Männer befunden, sagte ein Polizeisprecher. Sie seien "wohlauf" und hätten mit Klopfgeräuschen auf sich aufmerksam gemacht. Bereits am Mittwochabend hatte die Polizei bei Parsberg (Kreis Neumarkt in der Oberpfalz) fünf Flüchtlinge aus einem Sattelauflieger befreit. Die Männer hatten per Handy den Notruf gewählt und ebenfalls durch Klopfen auf sich aufmerksam gemacht. Der Lkw parkte schon mehrere Stunden bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf dem Rastplatz, der Fahrer schlief. Die Polizei nahm ihn fest.

© SZ vom 01.02.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite