bedeckt München 17°

Collenberg:Höchster Baum steht im Spessart

Bayerns höchster Baum misst von der Wurzel bis zur Spitze exakt 63,33 Meter und steht im unterfränkischen Spessart - genau gesagt in einem Seitental des Mains nahe der Gemeinde Collenberg (Landkreis Miltenberg). Das haben jetzt Wissenschaftler der Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft herausgefunden. Auch der zweithöchste und der dritthöchste Baum Bayerns sind mit 63,31 und gut 62 Metern Douglasien; sie stehen ebenfalls im Spessart. Die Douglasie ist eine Nadelbaumart. Sie stammt ursprünglich von der Westküste Nordamerikas und wird erst seit 120 Jahren im Freistaat angebaut - eben weil sie sehr schnell wächst und gut gedeiht. Heimische Waldbäume wie die Fichte, die Tanne und die Buche erreichen Höhen von bis zu 40 Metern.