Chiemsee Reggae Summer Elephant Man flüchtet mit Gage

Es soll um eine sechsstellige Summe gehen: Noch bevor der Chiemsee Reggae Summer am Freitagnachmittag beginnt, soll einer der Headliner mit dem Vorkassenbetrag von mehreren anstehenden Auftritten nach Jamaika durchgebrannt sein. Die Veranstalter sind über die Flucht von Elephant Man empört.

Von Ingrid Fuchs

Auf dem Plakat des Chiemsee Reggae Summers ist sein Name groß angekündigt. Nach Gentleman und den Beginnern steht an dritter Stelle: Elephant Man. Doch aus dem Auftritt des Künstlers wird wohl nichts. Der gebürtige Jamaikaner ist nach Angaben der Veranstalter mit seiner Gage für das Festival durchgebrannt.

Über Brüssel soll er sich in seine Heimat abgesetzt haben. Im Gepäck hatte Elephant Man, der mit bürgerlichem Namen O'Neil Morgan Hughlin Bryant heißt, den vermutlich sechsstelligen Vorkassenbetrag von mehreren anstehenden Auftritten in Europa.

Der Chiemsee Reggae Summer beginnt an diesem Freitagnachmittag - und die Veranstalter versuchen gar nicht erst, ihre Empörung über die Flucht zu verbergen. "Leider müssen wir bekannt geben, daß Elephant Man nicht am Chiemsee Reggae Summer 2013 auftreten wird", schreiben sie auf ihrer Internetseite. "Mit diesem Verhalten zeigt Elephant Man, dass ihm Verträge, und noch wesentlich schlimmer, seine Fans völlig egal sind." Gegen den Künstler seien bereits juristische Schritte eingeleitet worden.

Auf dem Plakat wurde er noch groß angekündigt: Elephant Man.

(Foto: Chiemsee Reggae Summer/oh)

Weiter heißt es auf der Homepage: "Wir sind schockiert über diese kriminelle Vorgehensweise, die in keiner Weise toleriert werden kann und entschuldigen uns bei allen Besuchern, die sich auf den Auftritt gefreut haben." Eigentlich hätte Elephant Man am Freitagabend um 22.30 Uhr als einer der Headliner des Festivals auftreten sollen.

Einen Ersatz haben die Veranstalter inzwischen schon gefunden, der die mehr als 25.000 Zuschauer von der Hauptbühne aus bespaßen soll. Allerdings handelt es sich dabei ausgerechnet um die Band T.O.K. , die von vielen kristiert wird. Die Musiker traten auch im vergangenen Jahr beim Chiemsee Reggae Summer auf und hatten in der Vergangenheit immer wieder mit homophoben Texten auf sich aufmerksam gemacht - wovon sie sich inzwischen aber distanziert haben.