bedeckt München 11°

Suzuki SX4:Kompakt-SUV mit Allradtechnik

Suzuki präsentiert seinen neuen Kompakt-SUV SX4 S-Cross. Auf Wunsch verbaut der japanische Automobilhersteller auch einen Allradantrieb. Doch die Neuauflage zeigt Schwächen in Hinblick auf Design und Komfort.

Von Stefan Grundhoff

7 Bilder

Suzuki SX4 S-Cross, Suzuki, Kompaktwagen, SUV

Quelle: STG

1 / 7

Suzuki präsentiert seinen neuen Kompakt-SUV SX4 S-Cross. Auf Wunsch verbaut der japanische Automobilhersteller auch einen Allradantrieb. Doch die Neuauflage zeigt Schwächen in Hinblick auf Design und Komfort.

Jahrelang baute Suzuki kleine Autos mit Allradantrieb. Seitdem die Konkurrenz das ebenfalls tut, muss Suzuki neue Modelle entwickeln. Jetzt zeigen die Japaner ihren SX4 S-Cross. Das Kompaktklassemodell konkurriert in Sachen Antrieb, Assistenzsysteme und Ausstattung mit Fahrzeugen wie dem Opel Mokka oder dem Ford Kuga.

Suzuki SX4 S-Cross, Suzuki, Kompaktwagen, SUV

Quelle: STG

2 / 7

Der Suzuki SX4 S-Cross sieht seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich. Das fünftürige Kompaktklassenmodell bietet einen aufgeräumten und übersichtlichen Innenraum.

Suzuki SX4 S-Cross, Suzuki, Kompaktwagen, SUV

Quelle: Suzuki

3 / 7

Im Innenraum sind die Instrumente gut ablesbar und auch großgewachsene Personen finden viel Platz. Das gilt jedoch nicht für die Rückbank. Hier können wegen des geringen Kopfraums Personen nur bis 1,75 Meter problemlos sitzen. Viel Stauraum bietet der Kofferaum des Suzuki-SUV mit 430 Litern.

Suzuki SX4 S-Cross, Suzuki, Kompaktwagen, SUV

Quelle: STG

4 / 7

Bei winterlichen Straßenverhältnissen ist der SX4 S-Cross mit Allradantrieb ein verlässlicher Partner. Mit einer direkten Lenkung, ruhigem Getriebe und einem Leergewicht von 1245 Kilogramm ist das SUV gut zu fahren.

Ein sechster Gang fehlt beim SX4 S-Cross. Das ist bei hoher Geschwindigkeit zu hören, denn das Geräuschniveau ist ab Tempo 100 sehr hoch.

Suzuki SX4 S-Cross, Suzuki, Kompaktwagen, SUV

Quelle: STG

5 / 7

Die Motorleistung ist ausreichend. Das SUV beschleunigt in zwölf Sekunden auf Tempo 100 bei einer Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h.

Laut Herstellerangaben soll der Benziner 5,7 Liter Super und der identisch starke Dieselmotor 4,2 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen.

Suzuki SX4 S-Cross, Suzuki, Kompaktwagen, SUV

Quelle: Suzuki

6 / 7

Der Fahrer kann über einem Drehschalter am Mitteltunnel vier verschiedene Modi, zum Beispiel den Allradantrieb "Allgrip", einstellen. Bei den drei Fahrstufen "Snow", "Auto" und "Sport" wird die Motorleistung variabel zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt.

Bei der Bergfahrt auf Schnee und Eis gibt es den Lock-Modus mit einer festen Kraftverteilung auf beide Achsen.

Suzuki SX4 S-Cross, Suzuki, Kompaktwagen, SUV

Quelle: STG

7 / 7

Der SX4 S-Cross kostet mindestens 19.490 Euro. Mit Comfort-Plus-Paket zahlt der Kunde 26.790 Euro. Zur Serienausstattung gehören eine Sitzheizung, ein Panorama-Schiebedach sowie Xenonlicht und ein Navigationssystem.

2015 bringt Suzuki seinen nächsten Kompakt-SUV auf den Markt.

Die Reisekosten zur Präsentation des Suzuki SX4 S-Cross wurden teilweise vom Hersteller übernommen.

© Süddeutsche.de/pi/hei/goro
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema