bedeckt München

Kindersitze im Test:Gute Noten

Aktuelle Auto-Kindersitze können Eltern oft guten Gewissens kaufen - und sie müssen noch nicht einmal teuer sein. So übertreffen aktuell alle 14 Modelle von ADAC und Stiftung Warentest geprüften Sitze die gesetzliche Vorgaben. Die günstigsten "guten" Sitze kosten demnach rund 170 Euro. Mit acht Modellen schneidet mehr als die Hälfte "gut" ab, sechs sind "befriedigend" und kein Modell fällt durch. Die nach Körpergröße sortierten Sitze kosten zwischen 170 und 600 Euro und entsprechen der neuen Norm R 129 "i-Size". Am besten scheidet laut den Testern der "Joie i-Spin Safe" für 400 Euro ab (Note 1,6). Er eignet sich für Babys und Kinder bis circa 4 Jahren. Ebenfalls "gut" in derselben Kategorie sind etwa der "Nuna Prym" für 450 Euro (2,1) oder der "Recaro Salia" für 480 Euro (2,3).

© SZ vom 24.10.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite