... sind der aktuelle Sitz der General-Motors-Zentrale. Ironischerweise fördert ausgerechnet Henry Ford II. in den siebziger Jahren den Bau des sogenannten "Renaissance-Center".

Lange Zeit sind es Ford, General Motors (GM) und Chrysler, gerne auch die Großen Drei genannt, die in Detroit regieren. Noch in den sechziger Jahren liegt ihr Marktanteil auf dem amerikanischen Automarkt bei unglaublichen 90 Prozent - heute ist es gerade noch die Hälfte.

Foto: AP

30. Dezember 2008, 11:462008-12-30 11:46:00 © sueddeutsche.de/gf