bedeckt München

Jaguar XK 5.0:Achtschwänzige Katze

Jaguar setzt beim aufgefrischten XK auf alte Tugenden: Besser als Hubraum ist nur noch mehr Hubraum.

Die Konkurrenz reduziert durchweg den Hubraum ihrer Modelle und ersetzt die so verlorene Leistung mit der Kraft aus einem oder gleich zwei Turboladern. Nicht so Jaguar: Die Briten satteln mit traditionellen Mitteln kräftig drauf. Denn dem 4,2 Liter großen bisherigen Triebwerk und seinen rund 300 PS hat die Zeit zuletzt doch arg zugesetzt. Der nun neu entwickelte Achtzylinder mit Direkteinspritzung schöpft seine Kraft ab sofort aus einem Gesamtvolumen von fünf Litern. Macht eine satte Leistungssteigerung auf 385 PS, deutlich verbesserte Fahrleistungen und einen Klang, der einen mit der Zunge schnalzen lässt.

Jaguar XK: ab 2010 nur noch mit V8-Motoren

(Foto: Foto: oH)

Noch mehr Power gibt es für die ebenfalls in die Jahre gekommene Kompressorversion. Musste der XKR bisher mit auch schon alles andere als trägen 416 PS auskommen, so legte Jaguar für sein Aushängeschild ebenfalls deutlich nach. Hier kann man sich nun über 510 PS und 625 Nm maximales Drehmoment freuen. Auch in Jaguar XF und XFR kommt der fünf Liter große Achtzylinder mit und ohne Kompressoraufladung zum Einsatz.

Bereits die Saugerversion dürfte im optisch und technisch überarbeiteten Jaguar XK die meisten sportlichen Piloten erfreuen. Schließlich ist man mit 283 kW / 385 PS alles andere als untermotorisiert. Der komplett neu entwickelte Achtzylinder ist hungrig und drehfreudig zugleich. Im normalen Modus würde man sich aber besonders beim Zusammenspiel zwischen Motor und Getriebe etwas mehr Biss wünschen.

Das gilt jedoch nur so lange, bis man das Sportprogramm angesteuert hat. Ist das weich geschwungene Coupé im langsamen Galopp gerade noch mit 1800 Touren unterwegs, sind es nach Anwahl des Sportprogramms plötzlich 3500 U/min. In Sekundenbruchteilen zeigt der Achtzylinder, dass er nicht allein zum sanften Säusler geboren ist. Wer es darauf anlegt, schafft den Spurt von 0 auf 100 km/h Dank 515 Nm Drehmoment in 5,5 Sekunden und liegt damit auf dem Niveau des alten Kompressors. Abgeriegelt wird bei Tempo 250.

Jaguar XK 5.0

Achtschwänzige Katze