Hindenburg-Tragödie vor 75 Jahren"Es ist in Flammen ausgebrochen!"

Das Inferno von Lakehurst am 6. Mai 1937 bedeutete das Ende für die Ära der Luftschifffahrt, seitdem gilt der Zeppelin LZ 129 "Hindenburg" als Titanic der Lüfte.

Hindenburg-Tragödie vor 75 Jahren – Die Tragödie des Zeppelins LZ 129 "Hindenburg"

Sie war die Titanic der Lüfte: das größte, das schönste Luftschiff der Welt, ein Stolz der Ingenieurskunst, ein Griff nach den Sternen der Technik. Doch vor 75 Jahren explodierte der Zeppelin Hindenburg - und beendete eine ganze Ära. Die Bilder des lodernd dahinsinkenden Giganten haben sich ebenso in das Bewusstsein gebrannt wie die Live-Schilderung des Radioreporters Herbert Morrison am 6. Mai 1937.

Die brennende Hindenburg über dem amerikanischen Flugplatz Lakehurst in den USA, rechts im Bild der Ankermast.

Bild: dpa 4. Mai 2012, 18:192012-05-04 18:19:10 © Süddeutsche.de / Chris Melzer, dpa/kaeb