Sattel nicht richtig eingestellt

Jeder hat es schon bei anderen Radlern beobachtet: Der Sitz ist so tief eingestellt, dass es aussieht, als säße der oder die Betreffende auf einem Sessel. Oder so hoch, dass an den Ampel die Füße kaum auf den Boden reichen. Das kostet in beiden Fällen Kraft. Doch wie ist der Sattel richtig eingestellt?

Zunächst einmal sollte er waagerecht sein. Richten Sie danach das rechte Pedal nach unten aus. Setzen Sie sich auf den Sattel und stellen Sie die Ferse auf das Pedal, so dass das Bein durchgedrückt ist und Sie das Pedal gerade so erreichen. Wenn Sie nun den Vorderfuß darauf stellen, sollte das Knie leicht angewinkelt sein - und der Sattel ist optimal eingestellt.

Bild: Illustration Jessy Asmus für SZ.de 19. Juli 2017, 14:542017-07-19 14:54:00 © Süddeutsche.de/harl