bedeckt München 21°

Audis Modellpalette:Statussymbol mit zwei Türen

Seinen Status kann man aber auch schon mit zwei Türen unterstreichen. Der Audi A5 (33.100 bis 61.400 Euro, 160 bis 353 PS) stammt aus der Feder von Walter de'Silva. Er macht sowohl als Coupé als auch als Cabrio eine elegante Figur und gewinnt nach Meinung vieler den Schönheitspreis gegen die Coupés von BMW und Mercedes. Die offene Version des A5 hat denn auch das A4-Cabrio ersetzt. Das elektrische Stoffdach lässt sich während der Fahrt bis zu einem Tempo von 50 Km/h in 15 Sekunden öffnen und schließen. Seit kurzem ist der A5 auch als Sportback mit vier Türen zu bekommen.

Audi A7 Sportback

Platz ist in der kleinsten Lücke

Während der A5 ein Auto für Genießer ist, ist der natürliche Lebensraum des Audi A6 (34.700 bis 109.450 Euro, 136 bis 580 PS) die linke Spur auf der Autobahn. Jeder Handlungsreisende hortet heimlich A6-Prospekte unterm Kopfkissen, denn vor allem mit einem starken Dieselmotor an Bord und als Kombiversion Avant wird der komfortable Wagen zum idealen Kilometerfresser. Ein Geheimtipp, aber auch eine Notwendigkeit für PS-feindliche Märkte wie Frankreich ist der A6 2.0 TDIe: Schon mit 136 PS ist der Wagen recht flott unterwegs und verbraucht im Schnitt 5,3 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Das andere Ende der Fahnenstange gehört dem kraftstrotzenden RS6 mit 580 PS. Zuletzt lahmte der A6 deutlich: Schuld sind die neue Mercedes E-Klasse und der neue BMW 5er. Der Nachfolger des aktuellen A6-Modells kommt Ende 2011.

Abgesehen vom Platzangebot bietet aber eigentlich schon der Audi A4 (26.500 bis 55.050 Euro, 120 bis 333 PS) alles, was man zum angenehmen Reisen braucht. Wie alle neuen Audis erkennt man auch den Konkurrenten von BMW 3er und Mercedes C-Klasse schon im Rückspiegel an den charakteristischen Tagfahrleuchten. Der Variantenreichtum, die Motorenvielfalt und das Angebot an Assistenzsystemen sind enorm, die Aufpreisliste leider auch. Für wohlhabende Bergbauern und Offroad-Freunde steht der A4 in der Allroad-Version zur Verfügung.

Seinen Status als Design-Ikone hat er sicher, eine echte Sportskanone ist er jetzt auch: Der Audi TT (30.000 bis 58.650 Euro, 160 bis 340 PS) bedient als Coupé und Roadster die Stil- und Spaßfraktion. Audi-Enthusiasten freuen sich vor allem über den 340 PS starken TT RS, der mit fünf Zylindern an eine erfolgreiche Tradition der Marke anknüpft (auch der erste Quattro hatte fünf Töpfe) und aus dem Stand in 4,6 Sekunden Tempo 100 erreicht.