Anzeigensonderveröffentlichung

Schwabinger Tor

Tipps für Schwabing bei Herbstwetter

Wenn im Herbst die Temperatur fällt und die Niederschlagswahrscheinlichkeit steigt, verlagern sich die Aktivitäten vieler Münchner nach Innen.

Foto: Andaz Spa

Das Schwabinger Tor an der Leopoldstraße bietet zahlreiche Möglichkeiten auch bei schlechtem Wetter eine großartige Zeit zu haben.

VAONS – ein familienfreundliches innovatives Virtual Reality Erlebniskonzept

Pyramiden erklimmen, einsame Inseln erforschen, verlassene Hochhäuser erklettern – die virtuelle Welt macht es möglich. Egal welches Wetter draußen herrscht, mit dem richtigen Equipment fühlen sich die Spieler hier am Schwabinger Tor als stünden sie mitten im Spiel. 

VAONS – ein familienfreundliches innovatives Virtual Reality Erlebniskonzept

Foto: VAONS

VAONS – ein familienfreundliches innovatives Virtual Reality Erlebniskonzept

Foto: VAONS

Eine VR-Brille zeigt ihnen das Spielgeschehen in einer 360-Grad-Perspektive, Kopfhörer geben den Sound jedes Rätsels wieder und Handsensoren übertragen die Bewegungen der Spieler in die virtuelle Realität. Alle Spiele sind dabei als actionreiche Gruppenerlebnisse konzipiert. 

VAONS – ein familienfreundliches innovatives Virtual Reality Erlebniskonzept

Foto: VAONS

VAONS – ein familienfreundliches innovatives Virtual Reality Erlebniskonzept

Foto: VAONS

Dieses in seiner Art in München einzigartige Angebot richtet sich sowohl an private Gruppen wie auch an Firmenkunden, die die virtuelle Welt in Teambuilding-Events gemeinsam erleben wollen. In der über 300 m² großen Fläche in direkter Nachbarschaft zum Andaz Hotel wurden unterschiedlich große Räume eingerichtet, in denen die Kundinnen und Kunden die circa 60 Minuten Spielzeit verbringen. Sie werden dabei stets durch einen Spielleiter oder eine Spielleiterin betreut, die in besonders kniffeligen Situationen weiterhilft. Wetter raus – Action rein!

2.000 m² Spa-Landschaft im Andaz München 

Für alle, die statt Action lieber Entspannung suchen, bietet das Schwabinger Tor in seinem Hotel, dem Andaz München Schwabinger Tor, einen der größten Spa-Bereiche der Landeshauptstadt. Auf 2.000 m² mit sechs exklusiven Behandlungsräumen werden Frauen wie Männer mit lokal inspirierten Face- und Beauty-Treatments, wohltuenden Massagen und entspannenden Körperritualen verwöhnt. Besucher folgen ihrem persönlichen Fitnessplan im hauseigenen Fitnesscenter oder im 17-Meter-Pool und verplaudern heitere Stunden im entspannten Relax-Bereich mit Aussicht über die Dächer von München. Und auch hier sind die für das Schwabinger Tor typischen Synergien zu finden: Fitness-Kurse werden in Zusammenarbeit mit den Nachbarn vom R1 Sportsclub organisiert. Das Quartier bleibt fit!

Spa-Landschaft im Andaz München

Foto: Andaz München

Spa-Landschaft im Andaz München

Foto: Andaz München

Spa-Landschaft im Andaz München

Foto: Andaz München

Move it – Kampf den Herbstkalorien

Denn wer in der Zeit von Lebkuchen, Maronen, gebrannten Mandeln und anderen Verlockungen dennoch eine windschnittige Figur behalten möchte, dem helfen der R1 Sportsclub und das Team von BlackBike gerne weiter.

 

Der R1 Sportsclub im nördlichen Teil des Schwabinger Tors ist ein Mieter der ersten Stunde. Entgegen dem Namen Sportsclub geht es hier nicht nur um die körperliche Betätigung. Die Trainer verstehen sich als Experten für physische, psychische und organisatorische Veränderungskompetenz. Dazu hat R1 ein einzigartiges sowie ganzheitliches Trainings- und Coaching-Konzept entwickelt, den „Athleten des Lebens“. Das Prinzip basiert auf Personal- sowie Kleingruppentraining und reicht von Boxeinheiten über sogenannte Cubes – verwandt mit dem Zirkeltraining – bis hin zu Yoga. Ausschließlich evidenz-basierte Lösungen, die wirklich funktionieren, fließen in das Erfolgskonzept ein. Ernährungsberatung gehört genauso zum Angebot wie Physiotherapie und moderne Anwendungen, etwa die Kryotherapie mit Ganzkörperkälte.

Der R1 Sportsclub im nördlichen Teil des Schwabinger Tors

Foto: R1 Sportsclub

Der R1 Sportsclub im nördlichen Teil des Schwabinger Tors

Foto: R1 Sportsclub

Der R1 Sportsclub im nördlichen Teil des Schwabinger Tors

Foto: R1 Sportsclub

Ein spezielles Angebot gibt es bei R1 BXNG im „Rumble Room“: Hier haben Mitglieder die Option in 60-minütigen Einheiten zu trainieren, die wie ein Zirkeltraining aufgebaut sind: mit Passagen aus Boxen, Cardio- und Gewichttraining. Das Ganze in einer abgedunkelten Atmosphäre und bei treibender Musik. Ein weiterer Raum verfügt über einen eigenen Boxring und auf der letzten verfügbaren Fläche ist Platz für 1:1 Personal-Training, MMA, BJJ, Kickboxen, Judo und Kids-Sport.

800 Kalorien in 45 Minuten

Die drei Power-Frauen Maximiliane Neßler, Lena Flint und Chiara Balduzzi haben mit blackBIKE ihr eigenes Indoorcycling-Konzept nach amerikanischem Vorbild an die Leopoldstraße gebracht. 

Die drei Power-Frauen Maximiliane Neßler, Lena Flint und Chiara Balduzzi

Foto: blackBIKE

Die Sportart, die in Deutschland auch unter dem Begriff Spinning ® bekannt ist, wird zu einem Ganzkörpertraining auf dem Bike umfunktioniert. Die Sessions finden unter Anleitung eines Motivators in Clubatmosphäre mit kultigem Schwarzlicht und treibender Musik statt. „Unsere Trainings leben von der besonderen Stimmung, die alle Teilnehmer abholt und in der jeder den anderen motiviert. Schwarzlicht und Musik bilden eine perfekte Choreografie und die in der Dunkelheit leuchtenden Sportschuhe motivieren noch einmal extra, in die Pedale zu treten“, erklärt Maximiliane Neßler. 

Im Schwabinger Tor wird das Erlebnis blackBIKE durch das kostenlose Angebot von Cycling-Schuhen, Trinkwasser, Handtüchern, Dusch- und Kosmetikartikeln abgerundet. Eine gemütliche Hangout-Area lädt außerdem zum Verweilen vor und nach den Kurseinheiten ein. Von dort aus können die Sportler*innen bei einem gesunden Saft durch die hohen Schaufenster das Treiben im urbanen Stadtquartier beobachten. Das über 200 m² große Studio ist mit rund 30 Bikes ausgestattet. Jedes davon wird auf den einzelnen Trainingsteilnehmer eingestellt und merkt sich dessen Einstellung. Let’s go, Schwabing!

Die drei Power-Frauen Maximiliane Neßler, Lena Flint und Chiara Balduzzi

Foto: blackBIKE

Gemütlich Schlemmen am Schwabinger Tor

Am besten wärmt man sich bei widriger Witterung doch mit warmen Speisen und Getränke. Die Auswahl am Schwabinger Tor ist dabei vielfältig, für jeden Geschmack und jedes Budget. Eine Auswahl aller Restaurants und Bars finden Sie im folgenden Link:

Gemütliche Schlemmen am Schwabinger Tor

Foto: Jost Hurler Gruppe

Gemütliche Schlemmen am Schwabinger Tor

Foto: Andaz München Schwabinger Tor

Gemütliche Schlemmen am Schwabinger Tor

Foto: La Bohème

Schwabinger Tor
Ein Objekt der Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG

Telefon: +49 89/36 09 09 90

 

E-Mail: info@schwabinger-tor.de

Homepage: www.schwabinger-tor.de

Homepage: www.jost-hurler.de

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.

Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

  • Ein kreativer Standort für die schönen Dinge
    Creativ-Hub Schwabinger Tor

    Kunst, Kultur und andere Kostbarkeiten – das neue Stadtviertel im Münchner Norden bietet viel Platz für eine kreative Community und noch mehr Raum für Inspiration

  • 7 erstaunliche Seiten des Schwabinger Tors
    Schwabinger Tor

    Kulinarik, Technik, Fashion: Das Schwabinger Tor hält mehr Highlights bereit, als vielen Münchnerinnen und Münchnern bewusst ist.

  • Münchens längste Terrasse
    Schwabinger Tor

    Das Schwabinger Tor erstreckt sich über gut 500 Meter entlang der Münchner Leopoldstraße und ist dabei fast komplett autofrei.