Verhaltensforschung Affen würden ihr Gemüse gerne kochen

Wenn Schimpansen das Feuer kontrollieren können, würden sie ihr Futter vermutlich kochen, behaupten zwei Psychologen. Sie haben eine Reihe von Experimenten mit den Affen gemacht, bei denen sie sich Süßkartoffeln und Karotten garen ließen.

Schimpansen besitzen im Prinzip die geistigen Fähigkeiten, ihr Essen zu kochen. Das zumindest behaupten zwei US-Psychologen nach einer Reihe von Experimenten. Zwar fehlt Affen das Geschick, Feuer zu machen oder einen Herd zu bedienen. Aber sie ziehen gekochtes Futter rohem vor, verstehen die Umwandlung und sind in der Lage, sich das Essen für einen Moment zu verkneifen.

Die im Fachblatt Proceedings of the Royal Society B präsentierten Resultate könnten zur Klärung der Frage beitragen, wie frühe Menschen einst lernten, Feuer zu kontrollieren und Nahrung zu kochen. "Es ist eine wichtige Frage, wann sich in der Evolution des Menschen die Fähigkeit zu kochen entwickelt hat", sagt Felix Warneken von der Harvard University.

Gemeinsam mit Alexandra Rosati von der Yale University hat er eine Reihe von Verhaltensexperimenten gemacht. Zunächst zeigten sie den Schimpansen zwei Gefäße: ein Kochgefäß, in das eine rohe Scheibe Süßkartoffel gegeben und nach einem kurzen Schütteln eine gekochte herausgeholt wurde, und ein anders aussehendes Kontrollgefäß, in dem die rohe Scheibe roh blieb. Fast alle Tiere wählten das Kochgefäß.

In weiteren Tests stellten Rosati und Warneken die Selbstbeherrschung der Schimpansen auf die Probe. Zur Überraschung der Forscher trennte sich etwa die Hälfte der Primaten tatsächlich von einem Stück Süßkartoffel, um sie ins Kochgefäß zu legen und ein gekochtes Stück zurück zu bekommen.

Schließlich konnten die Tiere den Vorgang auch auf Karotten übertragen, wo sie das Kochen niemals zuvor gesehen hatten. Sie hätten also das Prinzip als solches verstanden, glauben die Forscher. Man könnte dies aber auch so interpretieren, dass die Schimpansen bloß verstanden haben, was sie tun müssen, um den Menschen dazu zu bringen, ihnen etwas Leckereres zu geben - anstatt Rohkost.