Psychosomatik Was Menschen krank macht

Medizinische Diagnosen vereinfachen das Leiden oft zu stark.

(Foto: obs)

Ob jemand anfällig für Krankheiten ist, hängt auch von der psychischen Verfassung ab. Doch nicht alle Mediziner achten bei Diagnose und Therapie auf die versteckten Signale.

Von Werner Bartens

Der Eindruck ist allgegenwärtig bei Kranken wie Gesunden: sich nicht aufgehoben zu fühlen, sondern verloren zu gehen in der Medizin. Viele Menschen erleben, dass es im Krankenhaus oder der Arztpraxis keine Rolle spielt, was die Krankheit für sie persönlich bedeutet und wie sie ihr Leiden erfahren. Weder Ärzte noch Pflegekräfte nehmen wahr, wie es den ihnen Anvertrauten wirklich geht.

Dabei gibt es viele Signale, die von Patienten ausgehen. Diese Hinweise zu entschlüsseln und zu verstehen, was hinter einer Diagnose ...