Ernährung21 wissenschaftliche Life-Hacks für die Küche

Wie kühlt man Bier am schnellsten, wie bleibt Obst am längsten frisch? Was hat der perfekte Braten mit Ananassaft zu tun? 21 Küchen-Tipps zum Staunen und Ausprobieren.

Reifeprüfung mit Äpfeln

Man kennt es von Kiwis und Aprikosen, nicht selten auch von Avocados und Birnen. Sie liegen entweder überweich oder steinhart im Supermarkt-Regal. Was tun? Für weiche Früchte empfiehlt sich natürlich die Lagerung im Kühlschrank, der schnelle Verzehr, doch außerdem sollte man sie möglichst fern von Äpfeln halten. Aus diesen strömt nämlich besonders viel Ethylen, ein farbloses Gas und Pflanzenhormon, das alles Obst in seiner Umgebung schneller reifen lässt. Dieser Effekt lässt sich umgekehrt aber nutzen, um die harten Früchte schnell in einen genießbaren Zustand zu bringen: Man legt sie einfach in eine Schale mit vielen Äpfeln. Muss es sehr schnell gehen, steckt man die harten Früchte am besten gemeinsam mit den Äpfeln in eine Papiertüte.

Texte: Marlene Weyerer; Illustrationen: Bernd Schifferdecker

18. Dezember 2016, 11:262016-12-18 11:26:02 © SZ.de/chrb