Altenforschung Gemeinsam dement

Leidet der Lebenspartner unter Demnez, steigt die Gefahr, selbst daran zu erkranken enorm - vor allem bei Männern. Ihr Risiko nimmt um das Zwölffache zu.

Altersdemenz trifft oft auch den Partner. Vor allem Ehemänner betroffener Frauen haben ein erhöhtes Risiko, ebenfalls an Demenz zu erkranken, berichten amerikanische Forscher im Journal of the American Geriatrics Society (online).

(Foto: Foto:)

Ob der mit der Pflege verbundene Stress oder ähnliche Lebensumstände die Ursache sind, wissen die Forscher nicht. Maria Norton von der Utah State University hatte mit Kollegen 2442 verheiratete Männer und Frauen jenseits der 65 zwölf Jahre lang beobachtet.

Zu Beginn litt kein Teilnehmer an Gedächtnisproblemen, während der Studie entwickelten 125 Männer, 70 Frauen und 30 Paare eine Demenz. Auch als sie Faktoren wie sozioökonomischen Status, Alter, Geschlecht, genetische Veranlagung in ihre Berechnungen einbezogen, war der Zusammenhang eindeutig:

Ein an Demenz erkrankter Lebenspartner erhöhte das Risiko um das Sechsfache. Deutlich stärker waren die Männer betroffen. Bei ihnen stieg das Risiko um beinahe das Zwölffache, bei Frauen um knapp das Vierfache.