SZ-Wirtschaftsgipfel 2014 Kapieren statt kopieren

SZ-Wirtschaftsgipfel im Hotel Adlon

(Foto: Stephan Rumpf)
  • Siemens-Chef Joe Kaeser sagt, warum deutsche Konzerne von den geopolitischen Krisen besonders betroffen sind.
  • Spitzenpolitiker auf dem SZ-Gipfel: Finanzminister Schäuble spricht über Europa, Außenminister Steinmeier über Sanktionen.
  • Muss Deutschland Milliarden in die Wirtschaft pumpen, damit Europa aus der Krise kommt? Jens Weidmann, der Chef der Bundesbank, lehnt diese Forderung deutlich ab.
  • Der SZ-Wirtschaftsgipfel mit 300 Teilnehmern fand Donnerstag bis Samstag im Berliner Hotel Adlon statt.
Von Bastian Brinkmann und Hans von der Hagen

Mit dabei waren 53 nationale und internationale Top-Referenten aus Wirtschaft und Politik. Der Blog zum Nachlesen.

SZ-Wirtschaftsgipfel 2014