Reden wir über Geld mit Leo Martin "Ich bin die Bild-Zeitung unter den Ex-Agenten"

War für den Geheimdienst tätig und für RTL Stalkern auf der Spur: Leo Martin.

(Foto: RTL)

Der ehemalige Geheimdienstler Leo Martin erzählt, wie man Schwerkriminelle für sich gewinnt.

Interview von Ann-Kathrin Eckardt und Jan willmroth

Der Ex-Agent erscheint in der Lobby eines Münchner Hotels, er ist zuvorkommend und stets wachsam. Leo Martin, 39, ist ein Meister der Selbstvermarktung: Seit dem Ausstieg beim Verfassungsschutz hält er Vorträge, schreibt Bücher mit einer Mischung aus Kommunikationstipps und Agenten-Geschichten und tritt im Privatfernsehen auf. Er setzt sich.

SZ: Leo Martin, reden wir über Geld. Wann haben Sie mehr verdient, als V-Mann-Führer oder jetzt als Coach, Autor, Redner?

Leo Martin: Jetzt verdiene ich mehr. Ich war zwischen 20 und 30, ...