Online-Handel Zalando macht sich klein

Der Vorstand des Online-Händlers Zalando: David Schneider, Rubin Ritter and Robert Gentz (von links).

(Foto: Fabrizio Bensch/Reuters)

Vor Investoren zieht der Händler die perfekte Show ab: Ein David, der Goliaths wie Amazon angreift. Doch auf einmal stockt der Vorstand.

Von Elisabeth Dostert, Berlin

Ein einziges Mal gerät Rubin Ritter ins Stocken für endlose ein, zwei Minuten. Bis dahin hat der Vorstand des Online-Händlers Zalando fließend vorgetragen, wie 2014, das Jahr des Börsengangs, gelaufen ist. 2,2 Milliarden Euro Umsatz hat der Börsenneuling gemacht. Die Rendite vor Zinsen und Steuern, bereinigt um Rückstellungen für Optionen, lag bezogen auf die Erlöse bei 3,7 Prozent. Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat der 2008 gegründete Händler in einem Gesamtjahr Gewinn gemacht. Alles gut, also.

So schlichte Worte ...