Daimler Millionen vom Nachbarn

Der Konzern steigt in die Bundesliga ein und will Anteilseigner beim VfB Stuttgart werden.

Von Anna Dreher

Ihm war das damals einfach zu wenig. Huub Stevens hatte den VfB Stuttgart zwei Mal vor dem Abstieg aus der Fußballbundesliga bewahrt, der Traditionsverein war mithilfe des Trainers sportlich erstklassig geblieben. Nur beim Sponsoring, fand der Trainer, stimmten die Verhältnisse nicht ganz. Vor allem im Bezug auf ein bestimmtes Unternehmen: Der VfB spiele in der Mercedes-Benz-Arena und trainiere mit dem Markenlogo der Daimler AG auf den Trikots. "Aber ich würde mir wünschen, dass Mercedes noch mehr Gas gibt beim VfB", ...