Commerzbank Mit der Mini-Filiale auf Kundenfang

Die Commerzbank baut ihr Niederlassungsnetz um, kommt dabei aber nur schleppend voran. Ein Großteil des Angebots besteht künftig aus kleinen Filialen mit abgespecktem Angebot.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Startguthaben, kostenloses Girokonto und Werbung mit der Nationalmannschaft - wenn es darum geht, neue Kunden zu gewinnen, lässt die Commerzbank kaum etwas unversucht. Auch die richtige Filialdichte gehört dazu, wobei immer schwerer abzuschätzen ist, wo diese liegt, seit viele Kunden ihre Bankgeschäfte vorwiegend online tätigen. Während viele andere Banken und Sparkassen seit Jahren viele Zweigstellen schließen, setzt die Commerzbank unverdrossen auf ein vergleichsweise dichtes Filialnetz. Noch 1006 Niederlassungen hat die Bank bundesweit, und das soll vorerst auch so bleiben.

Nach ...