Internetkonzerne Google und Amazon wollen ein bisschen Bank sein

Internetfirmen wie Google und Amazon haben Milliarden verdient. Nun vergibt Google Kredite in Großbritannien, auch Amazon leiht Geld. Doch anders als Banken geht es dabei wohl weniger darum, allein an den Zinsen zu verdienen.

Das Finanzgeschäft selbst sei keine wichtige Einnahmequelle, so der Internetkonzern Google. Vielmehr geht es wohl darum, Kunden zu binden.

(Foto: Getty Images)

Weltweit mögen Bankhäuser angeschlagen sein - große Internetunternehmen wie Google und Amazon aber florieren und verfügen über Milliarden an Kapital. Nun versuchen sich die Firmen offenbar als Banken und vergeben Kredite.

So gewährt etwa Google seit Montag in Großbritannien Betrieben über eine eigene Kreditkarte, nicht über einen direkten Kredit - "weil Google keine Bank ist", wie ein Sprecher sagte. Die Darlehen für Kunden belaufen sich auf bis zu 100.000 US-Dollar, wenn sie über den Dienst "Adwords" Werbung bei Google schalten wollen, bestätigt das Unternehmen auf Anfrage von Süddeutsche.de. Das Kreditprogramm wickelt Google in Großbritannien mit Hilfe der Bank Barclays ab, so ein Sprecher. Auch Amazon leihe Geld an Händler, die über die Seite Waren verkaufen, berichten unterschiedliche Medien.

Brent Callinicos, bei Google für die Finanzen zuständig, sagte der FT: "Wir wollen das Finanzgeschäft nicht als wichtige Einnahmequelle betreiben." Dem Unternehmen geht es also offensichtlich weniger darum, an den Zinsen zu verdienen. Viel wichtiger scheint, kleine Betriebe langfristig an sich zu binden. Dafür spricht die vergleichsweise geringe Darlehenshöhe von bis zu 100.000 Dollar und die Tatsache, dass Google den Firmen die Möglichkeit gibt, auf der Seite für sich zu werben.

Google bringt die Werbung Milliarden ein

Google bietet die Kreditkarte Betrieben an, wenn sie die den Werbeservice "Adwords" benutzen. Bei diesem Dienst werden Anzeigen eingeblendet, die zu den eingegebenen Suchbegriffen passen. Die FT berichtet, die Firma nehme in Großbritannien 11,9 Prozent und in den USA 8,99 Prozent Zinsen.

Die Werbeeinnahmen machen der FT zufolge für Google den Hauptteil der Einnahmen von 37 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr aus. Google will die Kreditkarte in den kommenden Wochen auch in den USA anbieten. Angeblich will das Unternehmen das Darlehensprogramm demnach zudem auf andere Länder ausweiten, öffentlich bestätigte die Firma dies aber nicht.

Amazon verleiht der Agentur Reuters zufolge bis zu 800.000 US-Dollar an Online-Händler. Der Zinssatz wird demnach bis zu 13 Prozent betragen. Allerdings könnten bestimmten Unternehmen auch Darlehen mit einem Zinssatz von unter einem Prozent vergeben werden. Amazon fördert damit auch Händler, für die es Waren verpackt und versendet - auch hier bindet das Unternehmen seine Kunden. Amazon wollte sich nicht offiziell zur Vergabe von Krediten äußern. Ein Darlehensprogramm werde in Deutschland nicht angeboten, sagte eine Firmensprecherin der Financial Times Deutschland.