Profil Francesca Chaouqui

Von wilden Gerüchten umrankte Figur in der Vatileaks-Affäre. Von Oliver Meiler mehr...

Pietro Parolin Neue Nummer zwei im Vatikan Papst ernennt Parolin zum neuen Staatssekretär

Der italienische Erzbischof Pietro Parolin wird neuer Kardinalstaatssekretär des Vatikans. Der 58-jähriger Diplomat tritt die Nachfolge des umstrittenem Tarcisio Bertone an - und wird einer der wichtigsten Männer im Kirchenstaat. mehr...

Papst Franziskus, Vatikan, Rom, Konklave, katholische Kirche Erwartungen an den Papst "Franziskus muss im Vatikan aufräumen"

Der neue Papst steht einer großen Baustelle vor. Sigrid Grabmeier von "Wir sind Kirche" fordert von Franziskus Offenheit im Umgang mit Fehlern, Kritikfähigkeit - und eine neue Sexualethik. Von Johanna Bruckner mehr...

Papst Franziskus, Jorge Bergoglio, Rom, Vatikan, Konklave Papst Franziskus Ein Mensch, was sonst

Seine Herkunft, seine Vergangenheit, seine Ordenszugehörigkeit: Niemand hatte Jorge Mario Bergoglio so recht auf dem Zettel. Doch das Verhältnis zum Papstamt ist nüchterner geworden - und das hat es Vorsichtigen wie Reformern leichter gemacht, für den ersten Kardinal aus Übersee zu stimmen. Für Franziskus, den Mann der Armen. Von Andrea Bachstein und Matthias Drobinski, Rom, und Peter Burghardt, Buenos Aires mehr...

Konklave beginnt möglicherweise schon vor 15. März Konklave Geheimnistuerei als Instrument der Macht

Meinung Seit 750 Jahren läuft das Konklave mehr oder weniger gleich ab: Der Papst wird gewählt in einem Raum des Rückzugs und der Entschleunigung. Nichts soll im Vorfeld öffentlich diskutiert werden. Die katholische Kirche setzt immer noch bewusst auf geheimnisvolle Riten. Dabei sollte sie lieber mehr Offenheit pflegen. Ein Kommentar von Matthias Drobinski mehr...

Deutscher Investment-Banker Ernst Freiherr von Freyberg wird Vatikanbank-Chef Debatte um deutschen Investmentbanker Wir sind Vatikanbank-Chef

Die von Skandalen erschütterte Vatikanbank hatte neun Monate keinen Chef. Jetzt soll die Nominierung eines Deutschen endlich für Ruhe sorgen. Doch sofort muss sich der Vatikan die Frage gefallen lassen, ob Ernst Freiherr von Freyberg etwas mit dem Bau von Kriegsschiffen zu tun hat. Von Ulrike Sauer mehr...

PICTURES OF THE YEAR 2005 Amtszeit des deutschen Papstes Benedikt, der Streitbare

Papst Benedikt XVI. war der erste deutsche Papst seit 500 Jahren. Die Skandale um sexuellen Missbrauch in katholischen Einrichtungen prägten seine Amtszeit genauso wie seine historische Begegnungen mit Fidel Castro oder dem Internet. Sein Wirken in Bildern. mehr...

Papst Benedikt XVI. Vatileaks-Affäre Vatileaks-Affäre Papst begnadigt ehemaligen Kammerdiener

Wegen Dokumentendiebstahl wurde Paolo Gabriele zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt, nun hat Papst Benedikt XVI. seinen ehemaligen Kammerdiener begnadigt. In den Vatikan zurückkehren darf Gabriele aber nicht. mehr...

Paolo Gabriele Vatileaks Kammerdiener Papst Vatileaks-Affäre Papst-Kammerdiener akzeptiert Hausarrest

Paolo Gabriele wird wegenDokumentendiebstahls 18 Monate im Hausarrest verbringen. Der ehemalige Kammerdiener des Papstes ließ seine Berufungsfrist verstreichen - und will nun die Verantwortung für sein Handeln übernehmen. mehr...

Vatileaks "Vatileaks"-Affäre "Vatileaks"-Affäre Weitere Ermittlungen nicht ausgeschlossen

Er ist wegen Diebstahls zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt worden, darf aber auf eine Begnadigung hoffen. Bisher ist Paolo Gabriele, der ehemalige Kammerdiener des Papstes, der einzige, der für die "Vatileaks"-Affäre zur Rechenschaft gezogen wurde. Doch das Gerichtsurteil ist keineswegs ein Schlussstrich. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

POPE'S BUTLER ON TRIAL Vatileaks-Prozess Papst-Kammerdiener legt Geständnis ab

Im Prozess um vertrauliche Vatikan-Dokumente hat der frühere Kammerdiener des Papstes ein Geständnis abgelegt. Paolo Gabriele gab zu, das Vertrauen Benedikts missbraucht zu haben. Des schweren Diebstahls fühle er sich aber nicht schuldig, sagte der Angeklagte - und erhob schwere Vorwürfe gegen die Polizei des Vatikan. mehr...

File photo of Pope's butler Paolo Gabriele arriving with Pope Benedict XVI at St. Peter's Square in Vatican Anklagen in der Vatileaks-Affäre Kleine Lichter, große Verdunkelung

Meinung Der Kammerdiener des Papstes und ein einfacher Informatiker sollen die Bösewichte in der Vatileaks-Affäre sein. Schwer zu glauben, dass sie ohne Auftrag ranghoher Mitarbeiter aus dem Vatikan gehandelt haben. Einen fairen Prozess dürfen die Beschuldigten - und die Öffentlichkeit - daher nicht erwarten. Ein Kommentar von Andrea Bachstein mehr...

Pope Benedict XVI looks on as he arrives to deliver the Urbi et Orbi message at the end of the Easter mass in Saint Peter's Square at the Vatican Papst Benedikt und Vatileaks Intrigenspiel aus rasender Eifersucht

Papst Benedikt dringt auf Klarheit in der Vatileaks-Affäre. Falls es tatsächlich zu einem öffentlichen Prozess kommt, würde vor aller Welt die Frage behandelt, wie groß der Verrat im Vorzimmer des Papstes war - und vor allem warum. Von Matthias Drobinski mehr...

600 Jahre Kötztinger Pfingstritt Personalwechsel im Vatikan Bischof Müller geht nach Rom

Seit fast zehn Jahren ist Gerhard Ludwig Müller Bischof in Regensburg - nun beruft der Papst den 64-Jährigen in das dritthöchste Amt der römischen Kurie, dem Think Tank der katholischen Kirche. Müller, der immer wieder Kritik auf sich zieht, wird dem bisherigen Amtsinhaber, dem US-Amerikaner William Levada, nachfolgen. Von Andrea Bachstein, Matthias Drobinski und Wolfgang Wittl mehr...

Papst Vatileaks-Affäre Vatileaks-Affäre Grabenkampf der Gottesfürchtigen

Meinung Intrigen toben im Vatikan: Papst Benedikt hat ein Machtvakuum entstehen lassen, das er nicht zu füllen weiß. Die geheimen Dokumente, die kistenweise an die Außenwelt gelangten, enthalten zwar nichts von wirklicher Brisanz. Sie zeigen jedoch, dass Kräfte am Werk sind, die zu allem bereit sind. Ihr Einsatz ist die Zukunft der katholischen Kirche. Ein Kommentar von Matthias Drobinski mehr...