Ukraine-Krise USA verhängen dritte Runde von Sanktionen Ukrainisches Militär nahe Donezk

+++ Weitere prorussische Krim-Vertreter von US-Sanktionen betroffen +++ Russland will Gas nur gegen Vorkasse an die Ukraine liefern +++ Jazenjuk verspricht Separatisten in Ostukraine regionale Referenden +++ Medienbericht über Menschenrechtsverletzungen auf der Krim +++ Die Entwicklungen im Newsblog mehr...

Krim-Krise Kiew wehrt sich gegen Gaspreiserhöhung

"Das ist ein politischer Preis": Russland hat den Energiepreis vor kurzem um 80 Prozent erhöht, die Ukraine will nicht zahlen. Kiew droht dem russischen Konzern Gazprom sogar mit rechtlichen Schritten. mehr...

Krim Krim-Krise Krim-Krise Nato sieht Russland jetzt als Gegner

Durch die Krim-Annexion habe Moskau die Prinzipien der Partnerschaft untergraben, erklärt die Allianz. Und setzt die militärische Zusammenarbeit mit Russland aus. Von Daniel Brössler mehr...

- Nach Milliardenschaden Bahn macht Jagd auf Kartelle

Exklusiv Für mehr als 20 Milliarden Euro ordert die Deutsche Bahn jährlich bei Lieferanten - und wird dabei offenbar ordentlich geprellt. Der Schaden durch geheime Absprachen soll sich auf mehr als eine Milliarde Euro belaufen. Nun geht der Staatskonzern mit einer eigenen Spezialeinheit gegen die Wettbewerbsverstöße vor. Von Klaus Ott mehr...

Inside The OAO Uralkali Potash Mining Operations As Belarus Escalates The Potash War Nach Ende des Düngemittel-Kartells Putins KGB-Kumpel zieht in Uralkali-Führung ein

Geld, Macht und Dünger: Sergej Schemesow arbeitete in der DDR beim KGB mit Wladimir Putin zusammen. Nun bestimmt er im Uralkali-Konzern mit. Der weltgrößte Kali-Produzent steht im Zentrum eines internationalen Rohstoff-Krimis. mehr...

Gazprom Pipeline Krim-Krise Angst vorm Blick in die Röhre

Moskau droht der Ukraine, den Gashahn abzudrehen. Doch auch in Deutschland und dem restlichen Europa wachsen die Bedenken vor einem Poker ums Gas. Besonders ein russischer Multi könnte den Kontinent in die Zange nehmen. Von Markus Balser, Berlin, und Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Krim-Hafen Sewastopol Krim-Krise Szenarien einer Angliederung

Was passiert, wenn die ukrainische Halbinsel tatsächlich an Russland angegliedert wird? Auf der Krim und in Moskau werden Chancen und Schwierigkeiten einer Annektion durchgespielt. Eine Verbindungsbrücke zum russischen Festland wurde bereits beauftragt. Von Julian Hans, Moskau, und Tim Neshitov, Simferopol mehr...

Tensions Grow In Crimea As Diplomatic Talks Continue Ukraine Worum es beim Krim-Referendum geht

An Sonntag stimmen die Bewohner der Krim darüber ab, ob sie der Russischen Föderation beitreten oder Teil der Ukraine bleiben wollen. Wie bindend ist das Ergebnis? Wie wird der Ausgang das Machtgefüge in der Region beeinflussen? Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Krim-Referendum. Von Hannah Beitzer mehr...

Rückkehr an den Kapitalmarkt Griechenland will von Euro-Zone Garantien für Staatsanleihen

Exklusiv Die Regierung in Athen will sich wieder selbst finanzieren - zumindest fast. Die Euro-Partner sollen für die griechischen Anleihen garantieren, um sie für Investoren attraktiver zu machen. Neue Reformen lehnt das Land allerdings ab. Von Benjamin Romberg mehr...

Champions League Uefa ermittelt gegen FC Bayern wegen Fan-Banner

Zwei Fan-Banner während des Champions-League-Spiels gegen Arsenal ziehen Uefa-Untersuchungen nach sich. Der FC Schalke 04 spielt trotz Kritik weiterhin mit seinem Sponsorenlogo auf der Brust. Für Kobe Bryant ist die NBA-Saison beendet. mehr... Sporticker

Vor-Playoffs der DEL Endspiel für die Eisbären

Die Eisbären Berlin müssen in den Vor-Playoffs gegen Ingolstadt den Ausgleich hinnehmen, die letzte Partie entscheidet über den Einzug ins Viertelfinale. Die Uefa ermittelt gegen den FC Bayern wegen zwei Fan-Bannern. Für Kobe Bryant ist die NBA-Saison beendet. mehr... Sporticker

FC Internazionale Milano v Trabzonspor As - UEFA Champions League Investment in Fußballclubs Chinesischer Staatskonzern steigt bei Inter Mailand ein

55 Millionen Euro investiert ein Shanghaier Unternehmen in den italienischen Erstligisten Inter Mailand. Die Chinesen wollen dadurch ihr Image pflegen und sich als Marke positionieren. In Mailand gibt es keine Berührungsängste. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Wladimir Putin Russischer Staatskonzern Rosneft Russischer Staatskonzern Rosneft Wladimir, der Weltenherrscher

Der russische Staatskonzern Rosneft steht davor, zum größten Erdölförderer der Welt aufzusteigen. Drahtzieher ist Präsident Putin im Kreml, er will einen Milliarden-Deal mit BP. Damit wird der Stratege im Hintergrund zum Weltwirtschafts-Player. Von Frank Nienhuysen, Moskau mehr...

Wintervorbereitungen bei der Deutschen Bahn Regulierung des Staatskonzerns Deutsche Bahn im Stresstest

Für Bahn-Chef Rüdiger Grube häufen sich die Hiobsbotschaften. Montag will Siemens nicht nur Züge liefern, sondern auch instandhalten. Mittwoch droht die EU, Subventionen zu streichen. Donnerstag verkündet die Monopolkommission, sie würde den Konzern am liebsten zerschlagen. Was soll da noch kommen? Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

rover dpa Überraschender Zuschlag Chinesischer Staatskonzern kauft Rover auf

Der Autohersteller Nanjing Automobile Corp. hat den im April Bankrott gegangenen britischen Autobauer Rover nun doch gekauft. Ein Teil der Produktion soll von Birmingham nach China verlagert werden. mehr...

Überwachungskamera auf dem Bahnhof Hamburg-Altona, Foto: AP Bericht der Sonderermittler Die Geheimnisse des Staatskonzerns

Bei ihrer Suche fanden die Sonderermittler manches nicht, denn es wurde vernichtet. Doch was sie fanden, reicht für weitere Ermittlungen - durch Staatsanwälte. Von Michael Bauchmüller und Klaus Ott mehr...

A member of the Emergencies Ministry takes part in an exercise in front of a storage facility which belongs to oil producer Rosneft, outside Russia's southern city of Stavropol Russischer Staatskonzern übernimmt TNK-BP Rosneft wird weltgrößter Ölkonzern

Der Milliarden-Deal ist perfekt: Das russische Ölunternehmen Rosneft übernimmt den Konkurrenten TNK-BP vollständig. Das freut vor allem den russischen Präsidenten Wladimir Putin. mehr...

Deutsche Post Einstiger Staatskonzern Bund verliert Veto-Recht bei der Post

Bisher hielt die Staatsbank KfW gut 25 Prozent der Anteile an der Post und konnte damit wichtige Entscheidungen blockieren. Jetzt endet auch dieser Rest staatlicher Kontrolle über das Unternehmen. mehr...

S-Bahn in Berlin Berliner S-Bahn-Netz Gemeinsam zum Zug

Exklusiv Defekte Züge, Vertragsstrafen und Schäden in dreistelliger Millionenhöhe: Das Engagement der Deutschen Bahn im Berliner Nahverkehr ist schon einmal gefloppt. Daraus hat der Staatskonzern gelernt. SZ-Informationen zufolge will die Bahn sich nun gemeinsam mit zwei Zugherstellern um eine neue Ausschreibung bewerben. Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Schwedens Royals besuchen Deutschland Victoria und Daniel in Hamburg Entzücken mit Krücken

Die schwedische Kronprinzessin Victoria besucht gemeinsam mit ihrem Ehemann Deutschland. Bei ihrer Ankunft in Hamburg, "der südlichsten Stadt Schwedens", strahlte die Thronfolgerin wie gewohnt - trotz Handicap. mehr...

Armed men patrol around the regional parliament building in the Crimean city of Simferopol Streit um die Krim Ukraine versetzt Militär in Alarmbereitschaft

+++ Bewohner der Krim sollen schon in vier Wochen über Autonomie abstimmen +++ Ukrainische Soldaten in Alarmbereitschaft +++ Regierung der Krim bittet Putin um Hilfe +++ US-Präsident Obama warnt Russland vor militärischer Intervention +++ Die Entwicklungen im Newsblog mehr...

China 18th Communist Party Congress Offshore-Leaks Banken helfen dem roten Adel

Ohne Beziehungen läuft in China gar nichts. Westliche Banken engagieren daher gerne Kinder von Spitzenpolitikern. Eine umstrittene Praxis. Von Bastian Brinkmann, Christoph Giesen, Frederik Obermaier, Bastian Obermayer und Titus Plattner mehr...

Gazprom, Reuters Staatskonzern drängt nach Europa Gazprom im Größenwahn

Globalisierung auf russisch: Der Energiekonzern Gazprom will Deutschland mit einem Netz von Gas-Tankstellen überziehen. Das sei eine echte Alternative zum Erdöl, schwärmt Gazprom-Chef Miller. mehr...

Kanzlerin Merkel und Ex-Kanzleramtsminister Pofalla Verantwortung der Bundesregierung Deutsche Bahn, Lebenslüge der Republik

Meinung Sucht die Bahn vielleicht gar keinen neuen Lobbyisten? Ist es vielleicht so, dass Pofalla für die Kanzlerin in dem Staatskonzern nach dem Rechten sehen soll? Drei Jahre nach dem geplatzten Börsengang sind die Führungsstrukturen wirr, der Investitionsstau ist atemberaubend. Schon längst hätte die Regierung den Konzern teilen sollen. Ein Kommentar von Karl-Heinz Büschemann mehr...