Kurzkritik Pop Heiter bis wolkig

Die "Beach Boys" und ihre alten Hits im Circus Krone Von Cindy Riechau mehr...

Jimi Hendrix Popwissenschaft Sand im Wohnzimmer

Dösen Sie schön? Ein Buch über das eigentlich doch sehr aufregende Pop-Jahr 1967 offenbart Lücken und blinde Flecken - auch so geht Domestizierung durch Aneignung. Von Jan Kedves mehr...

Chuck Berry gestorben Reaktionen zum Tod "Er hat die Welt gerockt!"

Nach dem Tod von Chuck Berry erinnern sich Fans an den Ausnahmegitarristen. Musiker aller Stilrichtungen zollen ihm als "König", "Rock-Praktiker" und "große Inspiration" Respekt. mehr...

Pop Neues Album der "Flaming Lips" Neues Album der "Flaming Lips" Für alle, die heimlich das Böse lieben

Miley Cyrus' toter Hund, stöhnende Wale und rätselhaft verstrahlte Musik: Auf ihrem Album "Oczy Mlody" umschmeichelt die Avantgarde-Pop-Band The Flaming Lips die Hörer, um sie im nächsten Moment zu verstören. Von Juliane Liebert mehr...

Pop Pop Pop Pst!

Radiohead spielen in Barcelona ganz gelöst auf. Bliebe nur die Frage: Sind die einst so spröden Briten jetzt auf dem Weg, eine ganz normale Überband zu werden? Von Torsten Groß mehr...

SZ-Magazin Dhani Harrison im Interview Harrison-Sohn Dhani: "Wenn es den Fans nicht gefällt, geben sie dir die Schuld"

Dhani Harrison, Sohn von Beatles-Legende George Harrison, über die wahre Natur seines Vaters. Interview von Johannes Waechter mehr... SZ-Magazin

Berlinale Kratzig raues Wispern

Don Cheadle hat aus dem Leben des Jazz-Genies Miles Davis einen Film gemacht - und geht mit den Bildern um wie Jazzmusiker mit Tönen. Das Kraftzentrum in "Miles Ahead" ist jedoch das feurig nervöse Miles-Mimikri von Cheadle in der Hauptrolle. Von Anke Sterneborg mehr...

Andrea Petković im Interview "Ich spiele Tennis - das bringt keinen weiter im Leben"

Die 28-Jährige dachte über ein Karriere-Ende nach, nun startet sie mit neuem Coach ins Jahr - ein Gespräch über Dämonen im Kopf und Kunst. Interview von Gerald Kleffmann mehr...

NotP Klassik-Pop Super Schwingungen

Die Night Of The Proms mit den Beach Boys als Haupt-Act füllen an drei Abenden die Olympiahalle - und geben sich mit der Erinnerung an die Terroranschläge von Paris auch mal nachdenklich Von Dirk Wagner mehr...

Filmtipp des Tages Absturz eines Überfliegers

Mit "Mercy and Love" schafft Bill Pohlad ein unkonventionelles Biopic mehr...

Love & Mercy; Love & Mercy Zoom - die Kinopremiere zu "Love & Mercy" Der gestrandete Beach Boy

Die psychische Erkrankung von Brian Wilson wirft Schatten auf sein erfolgreiches Musikerleben bei den Beach Boys und macht ihn zu einem anderen Menschen. Die Inszenierung könnte origineller sein, gibt aber einen wunderbaren Einblick in die Arbeit des Musikgenies. Von Tobias Kniebe mehr... Videokolumne

Acht Namen für die Liebe Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Flamenco im Baskenland

Lauter Spanier in Ausnahmesituationen: Victoria wird im gleichnamigen Thriller zur treibenden Kraft bei einem Banküberfall. Und Rafa macht sich in der Komödie "Acht Namen für die Liebe" für seine Auserwählte sogar auf ins störrische Baskenland. Welche neuen Filme sich lohnen - und welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Überblick

Love & Mercy; Love and Mercy Popmusik-Biografie Splitter eines Genies

"Love and Mercy" von Bill Pohlad ist eine kluge Annäherung an die Poplegende Brian Wilson. In den Sixties bastelt er am Meisterwerk "Pet Sounds", in den Achtzigern ist er verloren. Von Annett Scheffel mehr...

Love & Mercy; Love & Mercy "Love & Mercy" im Kino Ein gestrandeter Beach Boy

Genie in den Fängen eines Psychaters: "Love & Mercy" ist die Geschichte der Beach Boys. Und beleuchtet die tragische Figur des Brian Wilson als Original des Pop und gebrochenen Mann. Von Tobias Kniebe mehr... Video-Kolumne

Video Kinotrailer Kinotrailer Love & Mercy

Statt einem einzigen Beach Boy begegnen wir in William Pohlads Biopic über Brian Wilson zwei völlig verschiedenen Männern: Paul Deno als jungen, manischen Sound-Bastler im Strudel psychedelischer Drogen und John Cusack als gebrochenes, depressives Midlife-Wrack. Studiocanal mehr...

Brian Wilson Die CDs der Woche - Popkolumne Der kalifornische Fluch

Lunchmoney Lewis singt mit hoher Quak-Stimme lustige Geschichten, "The Prodigy" verändern sich tragischerweise nie und der einstige Visionär Brian Wilson hätte Frank Ocean besser keinen Korb gegeben. Von Max Fellmann mehr... Popkolumne

Rock & Pop: Brian Wilson Beach Boy Brian Wilson zum 70. Um seine Kindheit gebrachter Kindskopf

Ein Leben wie im schwarzen Bildungsroman: Aus einem Jungen, dessen Kindheit traumatischer nicht sein konnte, wird der erfolgreichste Komponist der Pop-Geschichte. Mit Aufs und Abs. Nun feiert Brian Wilson, Mitbegründer der "Beach Boys", seinen 70. Geburtstag. Von Willi Winkler mehr...

Beach Boys Neues Album der Beach Boys Neues Album der Beach Boys Sodbrennen in den Ohren

Aufgewärmte Emotionen, schamlos geklaute Ideen: Das neue Album der "Beach Boys" versucht, die Aufbruchsstimmung der kalifornischen Jugendkultur der Sechziger ins Heute zu transportieren. Das Ergebnis klingt aber eher, als hätte ein gewissenloser Broadway-Produzent ein lustloses Musical über die Beach Boys geschrieben. Von Andrian Kreye mehr...

Adele Grammy Awards Gebet für Whitney, Krönung für Adele

Frauen mit großen Stimmen stehen im Mittelpunkt der 54. Grammy-Gala: Die Musikbranche trauert um Whitney Houston, erinnert an Etta James - und feiert Adele, die sechs Trophäen abräumt. Die Engländerin ist überwältigt von ihrem Triumph: "Oh mein Gott, das ist lächerlich", bricht es aus Adele heraus. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

Jazz Festival in Montreux Jazz: Charles Lloyd im Gespräch Sanftmut und Saxophon

Der herausragende Jazzmusiker Charles Lloyd über Jugendwahn, Altersweisheit und seine Vorliebe für ein kleines Münchner Label. An diesem Abend tritt der 72-Jährige in der Muffathalle auf. Interview: Oliver Hochkeppel mehr...

MIKE LOVE Mike Love zum 70. California Dreamin

In Kalifornien, im Land des ewigen Sommers, wurden die Beach Boys zu den ärgsten Konkurrenten der Beatles. Ihr Sänger Mike Love wird nun 70 - und ist weiter auf Surfkurs. Von Volker Breidecker mehr...

ENTERTAINMENT-US-NETHERLANDS-MUSIC-BURKE Solomon Burke ist tot König des Souls im Flugzeug gestorben

Solomon Burke ist tot. Der 70-jährige Soulsänger ("Everybody needs somebody to love") starb unerwartet - kurz bevor er sein neuestes Album in Europa vorstellen konnte. mehr...

Interview Interview Sympathy for the Gesamtkonzept

Mike Love von den "Beach Boys" über kalifornische Mädchen, Spaß an der Musik und die Würde des Alterns. Von Bernhard Blöchl mehr...

Boris Becker und "Die Ärzte" Preise fürs Lebenswerk "Generation Dorian Gray"

Boris Becker und Die Ärzte erhalten Preise für ihr Lebenswerk. Sie sind dafür viel zu jung - oder etwa nicht? Von Jürgen Schmieder mehr...