Taifun auf den Philippinen Wirbelsturm "Bopha" fordert Dutzende Todesopfer Typhoon Bopha hits southern Philippines

Schwere Überschwemmungen, Stromausfälle, beschädigte Häuser: Mit Windgeschwindigkeiten von 210 Kilometern pro Stunde ist Taifun "Bopha" über die Philippinen gefegt. Viele Menschen sterben, mehr als 57.000 sind auf der Flucht. mehr...

Philippinen Bopha Taifun Wirbelsturm auf den Philippinen Mehr als 270 Tote durch Taifun "Bopha"

Die Zahl der Todesopfer steigt kontinuierlich, Zehntausende sind weiter auf der Flucht: Der Taifun "Bopha" hat auf den Philippinen katastrophale Verhältnisse hinterlassen. Überschwemmungen und Erdrutsche bedrohen die Bevölkerung weiter. mehr...

Bopha Schwerer Wirbelsturm auf den Philippinen Mehr als 60.000 Menschen flüchten vor "Bopha"

Nach dem schweren Unwetter im Süden der Philippinen steigt die Zahl der Todesopfer weiter an. Inzwischen bewegt sich der Taifun auf die Urlaubsorte des Landes zu. mehr...

Bilderblog Bilder des Tages Bilder des Tages Momentaufnahmen im Dezember 2012

Fußball in Indien \\\ Gorilla-Seiltanz in Krefeld \\\ Panorama der Allgäuer Alpe \\\ und mehr, ständig aktualisiert mehr... Bilderblog

Taifun Haiyan Taifun "Haiyan" Taifun "Haiyan" Philippinische Regierung berichtet von ersten Todesopfern

Sieben Meter hohe Wellen, Starkregen, Erdrutsche und Windgeschwindigkeiten von bis zu 379 Stundenkilometern: Auf den Philippinen wütet Taifun "Haiyan". Er soll der schwerste Wirbelsturm sein, der je auf Land getroffen ist. Experten befürchten, dass er viele Menschenleben fordern wird. mehr...

A passer-by walks next to a coffin along a street after super typhoon Haiyan battered Tacloban City, in central Philippines Erderwärmung Ein Klima für Stürme

Die Zunahme von Stürmen wie "Haiyan" passt in das Bild unserer zukünftigen Welt mit einem veränderten Klima. Zugleich verschärfen Armut, wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum das Ausmaß von Tod, Leid und Schaden. Von Christopher Schrader mehr...

Kambodscha Rätselhafte Todesfälle unter Kindern

Mehr als 60 Kinder sind in Kambodscha an einem mysteriösen Syndrom gestorben. Sie litten an hohem Fieber, schweren Atemwegserkrankungen und neurologischen Störungen. Die Ärzte rätseln: Handelt es sich um ein neues Leiden oder um die Folge von falschen Therapien? Von Katrin Blawat mehr...