Oktoberfest-Attentat 1980 Dreizehn ungesühnte Morde Oktoberfest-Attentat 1980

Neue Spuren, neue Indizien, neue Akten - und eine Bundesanwaltschaft, die sich Augen und Ohren zuhält. Denn angesichts der neuen Erkenntnisse ist es völlig unverständlich, warum sie im Fall des Oktoberfest-Attentates nicht noch einmal ermittelt. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Gerangel mit Linken-Stadtrat Oraner "Du hast mich geschlagen"

Linken-Stadtrat Çetin Oraner beschuldigt einen Polizeibeamten, ihn bei einer Demo geschlagen zu haben. Die Polizei weist die Vorwürfe zurück: Die Demonstranten seien handgreiflich geworden. Aber auch ein Video kann nur wenig beweisen. Von Susi Wimmer mehr...

People react after a statue of Soviet state founder Vladimir Lenin was toppled by protesters during a rally organized by pro-Ukraine supporters in the centre of the eastern Ukrainian town of Kharkiv Krise in der Ukraine Ukrainer in Charkiw stürzen Leninstatue

Seit Beginn der Demonstrationen für eine stärkere Bindung der Ukraine an die EU 2013 hat es wiederholt Akte der Zerstörung gegen Symbole der russischen Geschichte gegeben. mehr...

Gedenken an Wiesn-Attentat Oktoberfest-Attentat Neue brisante Spur aufgetaucht

Exklusiv Das Oktoberfest-Attentat gilt als der schlimmste Terroranschlag in der Geschichte der Bundesrepublik. Nun wurde bekannt: Nur einen Tag nach dem Anschlag fand eine Zeugin Hinweise, die auf Hintermänner hindeuten. Doch die Polizei interessierte sich nicht dafür. Von Christian Rost und Frank Müller mehr...

Für immer ein Mörder - der Fall Ritter Hinnerk Schönemann Teresa Weißbach "Für immer ein Mörder - Der Fall Ritter" im ZDF Schlafende Hunde

Zwei junge Polizisten ermitteln in einem Mordfall, der die DDR überlebt hat. Die älteren Kollegen sind damit überhaupt nicht einverstanden - und ein Beamter verliert für immer seine Unschuld. Von David Denk mehr... Filmkritik

Bosnian Muslim couple Suhra Malic and Hasan Malic look at a memorial to victims of the 1995 Srebrenica massacre in Potocari near Srebrenica Wegen Kriegsverbrechen Anklage fordert lebenslange Haft für Karadzic

Er gilt als Drahtzieher des Massakers von Srebrenica: Jetzt fordert die Anklage beim Kriegsverbrechertribunal in Den Haag eine lebenslange Haftstrafe für den früheren bosnischen Serbenführer Radovan Karadzic. Ein schnelles Urteil ist aber nicht zu erwarten. mehr...

NSA-Untersuchungsausschuss NSA-Ausschuss Schwarze Akten ärgern Abgeordnete

Sind umfangreich geschwärzte Akten nur peinlich? Oder eine systematische Missachtung des NSA-Untersuchungsausschusses? Für die Opposition ist der Fall klar. Sie droht mit Klage. Die Koalition dagegen kommt zu überraschenden Erkenntnissen. Von Thorsten Denkler mehr...

SZ-Magazin Mord in Brandenburg Späte Reue

Im Februar 1995 wird in Brandenburg ein Taxifahrer mit einem Kantholz erschlagen. Vom Täter fehlt jede Spur, irgendwann legt die Polizei den Fall zu den Akten. Bis sich 15 Jahre später Anton F. meldet und sagt: Ich war's. Anfangs will ihm niemand glauben. Von Patrick Bauer mehr... SZ-Magazin

NSA-Affäre Die Geheimnisse des BND in Bad Aibling

Im NSA-Untersuchungsausschuss könnte es in wenigen Tagen spannend werden, doch die Öffentlichkeit soll davon nur wenig mitbekommen: SPD und Union wollen die nächsten Zeugenbefragungen weitgehend geheim halten. Von Thorsten Denkler mehr...

Prozess am Landgericht München Frau verzockt Sozialhilfe von Verstorbenen

Es geht um 439.207 Euro, zerstörtes Vertrauen und ein kaputtes Leben: Eine Mitarbeiterin der Stadt rutscht in die Spielsucht - und finanziert ihre Verluste mit einem Trick: Sie überweist die Sozialhilfe Verstorbener auf ihr eigenes Konto. Von Christian Rost mehr...

Mautberater von Toll Collect im Einsatz Streit zwischen dem Bund und Toll Collect Verfluchtes Schiedsgericht

Seit gut acht Jahren streitet der Bund mit dem Lkw-Mautbetreiber Toll Collect. Geführt wird die Verhandlung vor einem privaten Schiedsgericht - unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Verfahren zeigt, warum die staatliche Justiz nicht ersetzbar ist. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Landesparteitag der niedersächsischen Grünen Rebecca Harms Russland verweigert Grünen-Politikerin die Einreise

Sie sei eine unerwünschte Person: Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europaparlament, Rebecca Harms, wird am Moskauer Flughafen an der Einreise nach Russland gehindert. Das Auswärtige Amt protestiert. mehr...

Polizist erschießt 18-jährigen Terrorverdächtigen in Melbourne Australien Polizist erschießt 18-jährigen Terrorverdächtigen

Mit einem Messer soll ein 18-Jähriger in Melbourne zwei Polizisten angegriffen haben, einer von ihnen tötet den polizeibekannten jungen Mann. Er soll Verbindungen zu islamistischen Netzwerken gehabt haben. mehr...

Gasstreit zwischen Moskau und Kiew Ungarn setzt Gaslieferungen an Ukraine aus

Überraschend unterbricht Ungarn seine Gaslieferung an das Nachbarland. Stattdessen will es die Kooperation mit Russland ausweiten. In Berlin hält EU-Kommissar Oettinger eine Lösung im Streit zwischen Russland und der Ukraine für möglich. mehr...

Ebersberg Kunst Kunst Symbiose aus Glas und Gummi

Die Vaterstettener Künstlerin Karin Gerwien gewinnt den ersten Preis der Mitgliederausstellung des Ebersberger Kunstvereins mit ihrem Werk "Koru der Farn" Von Karin Kampwerth mehr...

Bundeswehr gegen Ebola Hilflos auf der Suche nach Hilfe

Die Freiwilligenarmee fahndet nach Freiwilligen, die im Kampf gegen Ebola helfen. Der Vorgang illustriert, dass Deutschland auch bei der humanitären Hilfe gern mehr verspricht, als es halten will oder kann. Von Joachim Käppner mehr... Kommentar

Bernhard Schlink Bernhard Schlinks Roman "Die Frau auf der Treppe" Der verschollene Akt

Ein Bild von Gerhard Richter hat ihn inspiriert. Bernhard Schlinks Roman dreht sich um eine Frau, die drei Männer um den Finger wickelt. "Die Frau auf der Treppe" ist eine flotte Komödie über das Ineinandergreifen von Kunst und Leben. Von Burkhard Müller mehr...

Deutsche Geheimdienstakten NSA-Ausschuss darf auf weniger Schwarz hoffen

Gute Nachrichten für den NSA-Ausschuss im Bundestag: Er kann möglicherweise auf internationale Akten bauen. Sowie auf weniger geschwärzte Papiere deutscher Geheimdienste. Das zumindest stellt die Bundesregierung in Aussicht. Von Thorsten Denkler mehr...

Verfassungsgerichtshof zu Hoeneß Fall Schottdorf Verfassungsrichter legen los

Der Augsburger Laborunternehmer Bernd Schottdorf wollte mit einer Verfassungsbeschwerde gegen einen Untersuchungsausschuss im Landtag vorgehen. Der Bayerische Verfassungsgerichtshof will nun möglichst bald ein Urteil fällen. Von Stefan Mayr mehr...

Basketball World Cup 2014 Angebliche Manipulation bei der Basketball-WM "Wir stehen für sauberes Spiel"

Lieber nicht gegen die USA: Australiens Basketball-Nationalteam soll gegen Angola absichtlich verloren haben, um an leichtere Gegner zu kommen. Jetzt ermittelt der Weltverband - und die Australier fühlen sich in ihrer Sportlerehre gekränkt. Von Jonas Beckenkamp mehr...

- Prozess gegen Oscar Pistorius "Jeder wurde zum Rechtsexperten, jeder zum Ermittler"

Er hat keinen Verhandlungstag versäumt und die Welt fast im Minutentakt über den Mordprozess gegen Oscar Pistorius informiert: Mit SZ.de spricht Journalist Barry Bateman über seine Sicht auf einen Fall, der wohl ein ewiges Rätsel bleiben wird. Von Lena Jakat mehr... Interview

Viktor Orban Ungarn Ungarn Viktor Orbáns Streitlust

"Die liberale Demokratie ist am Ende": So skizzierte Ungarns Premier Orbán zuletzt den Kurs seiner Regierung. Ausländische Organisationen fühlen sich gegängelt - nun haben Polizisten die Räume eines von Norwegen unterstützten Umweltverbandes gestürmt. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Doping nach der Wende Genug Stoff für einen Kabarettabend

Doping gab es nicht nur in der BRD und der DDR - deswegen will der DOSB auch die Zeit nach 1990 untersuchen lassen. Richtig schlimm kann das für den deutschen Sport nicht werden - selbst Staatsanwälte beißen sich am Jetzt die Zähne aus. Von Thomas Kistner mehr... Kommentar

Verdeckte Ermittlungen Kripo belauschte BR-Polizeireporter

"Das kann ich mir so nicht bieten lassen": Oliver Bendixen, Polizeireporter des BR, ist ins Visier des BKA in Wiesbaden geraten. Seine Telefonate mit Informanten wurden abgehört, mit dem Dialekt hatten die Beamten jedoch so ihre Probleme. Von Frank Müller mehr...