Kurzkritik Schwer zu fassen

Karlsruher "Stolpersteine" an den Kammerspielen Von Egbert Tholl mehr...

Nordrhein-Westfalen Razzia bei Stadtwerken in Neuss

Polizisten haben Räumlichkeiten der Neusser Stadtwerke durchsucht. Wegen Bestechlichkeits-Vorwürfen ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen Geschäftsführer und sieben weitere Personen. mehr...

Beihilfe zur Steuerhinterziehung Credit Suisse soll mit 2,5 Milliarden Dollar büßen

Die Credit Suisse hatte reichen US-Bürgern geholfen, Milliarden von Dollar am Fiskus vorbeizuschleusen. Nun soll die Schweizer Bank eine hohe Strafe an die USA zahlen und sich schuldig bekennen. Allerdings wollen die Amerikaner darauf achten, damit keinen Schock ins Finanzsystem auszulösen. mehr...

Prozess in Berlin Jobcenter-Mitarbeiterin soll 280 000 Euro veruntreut haben

14 mal in neun Monaten hat sich die Frau offenbar hohe Summen auf ihr privates Konto überwiesen. Neun Monate lang blieb die Veruntreuung unentdeckt, jetzt muss sich die ehemalige Jobcenter-Mitarbeiterin vor Gericht verantworten. mehr...

Koalitionsverhandlungen in München Auf dem Weg zur Vernunft?

Meinung Bei der Mehrheitssuche nach der Kommunalwahl hat die Münchner SPD nicht immer klug gehandelt. Die Partei hat vor allem die CSU vergrätzt - und muss sie nun aus der Schmollecke holen. Denn eines ist klar: Die Christsozialen werden gebraucht. Ein Kommentar von Peter Fahrenholz mehr...

VfL Bochum - Energie Cottbus 2. Fußball-Bundesliga Cottbus führt und verliert

Der FC Energie geht in Bochum in Führung, muss sich am Ende aber mit 2:1 geschlagen geben. Fortuna Düsseldorf und Sandhausen fahren deutliche Siege ein. Greuther Fürth holt sich den zweiten Platz zurück. mehr...

SpVgg Greuther Fürth - FC Erzgebirge Aue 2. Fußball-Bundesliga Fürth holt sich Platz zwei zurück

Mit einem 2:1 gegen Aue verbessern sich die Franken wieder auf einen direkten Aufstiegsplatz. Bielefeld zittert nach einem Remis gegen den KSC vor dem Abstieg. Der 1. FC Köln kann dank eines 2:1 bei Union Berlin für die erste Liga planen. mehr...

Merkel verschärft Ton gegenüber Moskau Krise auf der Krim Den Drohungen müssen Sanktionen folgen

Meinung Die deutsche Haltung in der Krim-Krise und im Umgang mit Russland ist trotz aller Kritik aus dem Ausland glaubwürdig - allerdings nur, wenn aus Drohungen jetzt wirkliche Sanktionen werden. Diese dürfen auch dort nicht haltmachen, wo sie der eigenen Wirtschaft wehtun. Ein Kommentar von Stefan Braun, Berlin mehr...

- Edward Snowdens Arbeitgeber Wenn niemand zuständig ist

Hätte er den Job bei Booz Allen Hamilton nicht bekommen, wären die Enthüllungen von Edward Snowden so nicht möglich gewesen. Aus Sicht der US-Behörden ist bei seiner Einstellung einiges schiefgelaufen. mehr...

Gutachten zum Kaufpreis für EnBW-Aktien Neues Gutachten der Staatsanwaltschaft Mappus soll zu viel für EnBW-Anteile bezahlt haben

Fast 780 Millionen Euro mehr als nötig: Ein neues Gutachten der Staatsanwaltschaft Stuttgart kommt zu dem Schluss, dass der ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus zu viel für Anteile am Energiekonzern EnBW bezahlt hat. mehr...

Strafprozesse gegen Banken und Hedgefonds Feilschen um die Freiheit

Meinung Milliardenstrafen für Insiderhandel und faule Hypothekengeschäfte: Die Deals in der Finanzbranche mehren sich. Doch die vielen Vergleiche zeigen, dass die Justiz überfordert ist. Das ist aber nicht der Sinn von Strafprozessen. Es entsteht ein Zweiklassenrecht. Ein Kommentar von Kathrin Werner mehr...

Hypothekengeschäfte JPMorgan soll vier Milliarden Dollar Strafe zahlen

Dubiose Hypothekengeschäfte: Die US-Bank JPMorgan soll laut einem Zeitungsbericht eine Strafe von vier Milliarden Dollar zahlen. mehr...

Religion Von SZ-Autoren Von SZ-Autoren Natur und Gott

Was bleibt von den Fundamenten des Christentums übrig im Lichte der Erkenntnisse von Theologen und Naturwissenschaftlern? Der Journalist Martin Urban und Nikolaus Schneider, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, haben ihren Disput darüber in ein Buch gepackt. mehr...

Verlagszentrale von Suhrkamp in Berlin Konflikt um Suhrkamp Drama in Akten

Neue Entscheidungen: Der Insolvenzplan des renommierten Suhrkamp-Verlages ist zugelassen. Und damit auch wieder etwas Optimismus. Von Andreas Zielcke mehr...

Konfliktforschung Erfolg im Fußball steigert nationalistische Aggression

Fühlen sich Staaten, die im Fußball international erfolgreich sind, auch militärisch besonders stark? Zumindest erhöht der Erfolg die Neigung, anderen Nationen gegenüber aggressiver aufzutreten. mehr...

NSU-Prozess Oberlandesgericht München Beate Zschäpe NSU-Prozess in München Verdacht auf weitere Panne bei Presseplatz-Vergabe

Das Münchner Oberlandesgericht hat sich einem Bericht zufolge eine weitere Panne bei der Zuteilung der Journalistenplätze geleistet. So seien mehrere Email-Anmeldungen von Journalisten im Spam-Ordner gelandet und bei der Auslosung nicht berücksichtigt worden. mehr...

Beate Merk CSU Justizministerin Bayern Merks Erklärung zum Fall Mollath Flucht nach vorne

Meinung Es bedarf keiner juristischen Grundausbildung, um zu erkennen, dass mehr als sieben Jahre Freiheitsentzug für einen wie Gustl Mollath kaum zu rechtfertigen sind. Der Sinneswandel von Justizministerin Merk ist deshalb zwar gut - kommt aber abrupt und zugleich spät. Ein Kommentar von Olaf Przybilla mehr...

Gustl Mollath Justizskandal Exfrau bezichtigt Mollath der Lüge

Monatelang hat sie geschwiegen, doch jetzt, nur Stunden bevor Gustl Mollath vor den Untersuchungsausschuss des Bayerischen Landtages tritt, spricht seine Exfrau. In einem Interview wirft sie dem 56-Jährigen vor, sie geschlagen zu haben und bestreitet, dass Schwarzgeld-Schiebereien jemals ein Thema zwischen ihr und ihrem Exmann waren. mehr...

Letzte Sitzung NSU-Untersuchungsausschuss NSU-Untersuchungsausschuss Aufklärung? Aufklärung!

Meinung Die Ermittler setzten Geisterbeschwörer ein, sie lagerten ihre Akten in der Rumpelkammer - oder schredderten sie gleich: Jedes Detail, das der NSU-Untersuchungsausschuss ans Licht brachte, steigerte das Entsetzen über die Behörden. Gerade weil der Ausschuss vorbildlich vorging, hat er das Vertrauen in den Staat erschüttert. Ein Kommentar von Tanjev Schultz mehr...

Defendant Zschaepe arrives for the third session of her trial in a courtroom in Munich Verfahren in München Breiter Widerstand gegen zweiten NSU-Prozess

Alle gegen Götzl: Der Vorschlag des Vorsitzenden Richters, den Kölner Nagelbombenanschlag vom Rest des Verfahrens zu trennen, stößt bei Nebenklägern und Bundesanwaltschaft auf strikte Ablehnung. Auch am dritten Tag zieht sich der NSU-Prozess wegen zahlreicher Anträge der Zschäpe-Verteidiger in die Länge. Der Prozess im SZ-Newsblog mehr...

Nachbarin gibt Hinweis Tote stammt aus Germering

Kurz nach ihrer Rettung aus dem Starnberger See ist eine Frau gestorben. Jetzt ist ihre Identität geklärt. Die 78-Jährige kam aus Germering. Von Sabine Bader mehr...

Auftakt im Doping-Prozess Fuentes-Verhör auf Dienstag vertagt

Der Start des Prozesses gegen den spanischen Mediziner Eufemiano Fuentes ist missglückt: Die Vernehmung des mutmaßlichen Dopingarztes wird um mindestens einen Tag verschoben. Grund sind strittige Beweismittel und andere Verfahrensfragen. mehr...

Übergewicht, Fettleibigkeit, Crashtest, Unfall Verkehrsunfälle mit Übergewichtigen Bauchfett verzögert das Auslösen des Sicherheitsgurts

Autofahrer mit Übergewicht haben bei Unfällen ein höheres Sterberisiko. Der Grund: Fettleibige erleiden laut einer aktuellen Studie häufiger schwere Verletzungen im Brustbereich. Doch nicht nur Übergewicht steigert das Todesrisiko. mehr...

Slow traffic in Beijing Autoboom in China Der Staat fährt mit

Fünf Millionen Autos verstopfen schon jetzt die Straßen Pekings - doch der Automarkt in China wächst weiter. Vor allem westliche Firmen wie VW profitieren davon. Chinas Regierung will das ändern: Sie setzt auf die Verflechtung mit westlichen Firmen - und auf deren Kontrolle. Von Marcel Grzanna, Peking mehr...

Marx, archbishop of Munich and Freising attends a news conference after the spring meeting of Bavarian Bishops, in Bad Staffelstein Sexueller Missbrauch in der Kirche Es war einmal ein großer Aufklärer

Über Jahrzehnte hatte die Kirche das Thema sexuelle Gewalt verdrängt, die Täter geschützt, die Opfer alleine gelassen. Als die Taten an die Öffentlichkeit kamen, gab Kardinal Marx den großen Aufklärer - doch einer unabhängigen Analyse hat er sich in den Weg gestellt. Von Matthias Drobinski mehr...