TSV 1860 München Lacazette trifft

Die 1860-Abwehr um Neuzugang Jan Mauersberger (r., mit Miguel Veloso) lässt gegen Kiew nur wenige Chancen zu.

(Foto: Stefan Matzke/sampics)

Der Münchner Fußball-Zweitligist spielt gegen Dynamo Kiew 1:1 - Trainer Benno Möhlmann testet dabei vor allem neue Varianten für die Defensive.

Von markus schäflein

Fußball-Zweitligist TSV 1860 München hat zum Abschluss seines Trainingslagers in Estepona ein 1:1 gegen den ukrainischen Champions-League-Teilnehmer Dynamo Kiew erreicht. Trainer Benno Möhlmann probierte von Beginn an zwei neue Außenverteidiger aus: Auf der linken Seite spielte Sertan Yegenoglu, in der Hinrunde noch Innenverteidiger, rechts Milos Degenek, in der Hinrunde noch Sechser, für den angeschlagenen Gary Kagelmacher. In der Innenverteidigung spielte wieder Jan Mauersberger. In der ersten Hälfte ließen die defensiv ausgerichteten Sechziger so gut wie keine Chancen des Gegners zu, um dann doch noch kurz vor der Pause in Rückstand zu geraten: Vitalis Jagodinskis traf nach einem Eckstoß per Kopf zum 1:0 für die mit einigen Stammspielern angetretenen Ukrainer, Yegenoglu hatte nicht aufgepasst. "Natürlich muss Sertan nachschieben. Es war aber nicht nur seine Schuld, der Ball kam ins Zentrum", sagte Trainer Benno Möhlmann, "wir sind zur Zeit generell am Überlegen, ob wir die Raumaufteilung bei Ecken beibehalten sollen."

Zur zweiten Hälfte wechselte Möhlmann bis auf die Viererkette die Mannschaft komplett durch. Sturmzugang Sascha Mölders vergab ungedeckt die Chance zum Ausgleich (52.), dafür traf zwei Minuten später Romuald Lacazette mit einem sehenswerten Kopfball. "Da sind wir mal mit Tempo aufs Tor zugegangen", sagte Möhlmann, "teilweise spielen wir noch zu viel aus dem Stand." Insgesamt war der Übungsleiter aber zufrieden: "Wir haben defensiv kompakt und gut miteinander gearbeitet." Darauf hatte er im Trainingslager den Fokus gelegt. "Offensiv gibt es noch einiges zu verbessern", sagte Möhlmann. Das soll im nächsten Testspiel beim Regionalligisten Wacker Burghausen am Samstag (14 Uhr) gelingen. An diesem Dienstag reist der TSV 1860 zurück nach München.