Internationaler Fußball Pokal-Aus für Özil und Mertesacker

Mesut Özil (mi.): Dieses Jahr kein Pokal im Pokal

(Foto: Getty Images)

Im Viertelfinale des FA Cups ist dieses Mal Schluss für den FC Arsenal. Kevin Trapp wird mit Paris Saint-Germain französischer Meister.

England, Pokal: Der FC Arsenal und seine Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker müssen die Hoffnungen auf den Titel-Hattrick im englischen FA Cup begraben. Der Pokalsieger aus den vergangenen beiden Jahren unterlag am Sonntag im Viertelfinale des ältesten Pokalwettbewerbs der Welt dem FC Watford mit 1:2 (0:0). Odion Ighalo (50. Minute) und Adlène Guédioura (63.) brachten die Gäste in Führung, Arsenals Danny Welbeck konnte zwei Minuten vor dem Ende nach einem Zuspiel von Özil nur noch auf 1:2 verkürzen. Welbeck verpasste eine Minute später den Ausgleich, als er den Ball freistehen nicht im verwaisten Watford-Tor unterbringen konnte.

Der Belgier Romelu Lukaku hat den FC Everton mit einem Doppelpack ins Halbfinale des englischen FA Cups geschossen und den FC Chelsea ausgeschaltet. Der Fußball-Nationalstürmer war am Samstag im Viertelfinale beim 2:0 (0:0) in der 77. und 82. Minute für den fünffachen Pokalgewinner erfolgreich. Dagegen musste Chelsea nach dem Aus in der Champions League gegen Paris innerhalb weniger Tage den zweiten Rückschlag hinnehmen und hat seine letzte Titelchance in dieser Saison verspielt. Zudem sah Stürmer Diego Costa in der 84. Minute die Gelb-Rote Karte. Everton-Profi Gareth Barry musste drei Minuten später ebenfalls mit der Ampelkarte vom Feld.

Wie Neymar über dem Gesetz tänzelt

In Brasilien und Spanien wird gegen Barcelonas Neymar und seinen Vater ermittelt. Der Prozess gilt als exemplarisch für den Sittenverfall - nicht nur im Fußball. Von Boris Herrmann und Oliver Meiler mehr ...

England, Liga: Manchester City hat im Titelrennen der englischen Premier League einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Fußball-Trainer Manuel Pellegrini kam am Samstag bei Norwich City nicht über ein 0:0 hinaus und bleibt als Tabellenvierter mit 51 Punkten neun Zähler hinter Spitzenreiter Leicester City. Die Citizens waren zwar deutlich überlegen, hatten über 65 Prozent Ballbesitz, doch richtig gefährlich wurde es für Norwich-Keeper John Ruddy nie. Lediglich drei Torschüsse gab das Team des künftigen Bayern-Trainers Pep Guardiola beim Abstiegskandidaten ab. (Ergebnisse und Tabelle aus England)

Spanien: Der FC Barcelona stürmt in der spanischen Primera División weiter in Richtung 24. Meisterschaft. Die Katalanen feierten am Samstag einen 6:0 (4:0)-Kantersieg über den Abstiegskandidaten FC Getafe. Der brasilianische Stürmerstar Neymar (32./51. Minute) traf doppelt, hinzu kamen Barça-Tore von Munir (19.), Lionel Messi (40.) und Arda Turan (57.). Getafes Juan Rodriguez (8.) hatte zu Beginn ins eigene Tor getroffen, Fußball-Superstar Messi verschoss für die Gastgeber kurz darauf noch einen Elfmeter (11.). Nationaltorwart Marc-André ter Stegen saß 90 Minuten auf der Bank. Barcelona führt in der spanischen Liga deutlich vor Atlético und Real Madrid. (Ergebnisse und Tabelle aus Spanien)

Frankreich: Meister schon im März: Torhüter Kevin Trapp hat seinen ersten Titel in der französischen Ligue 1 mit Paris St. Germain im Rekordtempo eingefahren. Der frühere Frankfurter und seine Mannschaft um Zlatan Ibrahimovic ist nach dem fulminanten 9:0 (3:0)-Triumph bei Schlusslicht Estac Troyes bereits acht Spieltage vor Saisonende nicht mehr einzuholen. "Verfolger" AS Monaco hatte Paris die Tür zum sechsten Titel, dem vierten hintereinander, am Freitag mit dem 2:2 (2:1) gegen Stade Reims geöffnet. Edinson Cavani (13.), Javier Pastore (17.) auf Vorlage von Ibrahimovic und Adrien Rabiot (19.) machten schon vor der Pause alles klar.

Toptorjäger Ibrahimovic höchstselbst erhöhte per Dreierpack (46., 52., 56.) auf 6:0. Ein Eigentor von Matthieu Saunier (58.), Cavani nach einem von ihm selbst vergebenen Foulelfmeter (75.) sowie erneut Ibrahimovic (89.) mit seinem Saisontreffer Nummer 27 sicherten PSG den höchsten Ligasieg überhaupt. Troyes' Loosemy Karaboue (74., Notbremse) sah die Rote Karte. Stammtorhüter Trapp (25), der nur ein Spiel verpasste, hatte wie so oft in dieser Saison nicht allzu viel zu tun. Mit saisonübergreifend 36 Spielen ohne Niederlage hatte Paris bereits eine Bestmarke aufgestellt. Das 1:2 in Lyon Ende Februar blieb bislang die einzige Pleite 2015/16. (Ergebnisse und Tabelle aus Frankreich)

45-jähriger van der Sar pariert Elfmeter

Die niederländische Torwartlegende hilft in der vierten Liga aus - und erstaunt die Zuschauer. mehr...

Türkei: Lukas Podolski und Galatasaray Istanbul können auswärts einfach nicht mehr gewinnen. Am 25. Spieltag der türkischen Fußballliga holte der Vorjahresmeister beim Tabellenzehnten Genclerbirligi nur ein 1:1. Damit blieb Galatasaray auch im neunten Versuch hintereinander auf fremdem Platz sieglos. Vor nur 5418 Zuschauern mussten die Gäste lange Zeit einem Rückstand hinterherrennen.

Mit einem Foulelfmeter besorgte der frühere Galatasaray-Stürmer Bogdan Stancu für Genclerbirligi das 1:0 (17.). Erst im zweiten Durchgang konnte Kapitän Selcuk Inan für Galatasaray mit einem verwandelten Handelfmeter ausgleichen (61.). Podolski spielte als rechter Flügelstürmer 90 Minuten durch. Durch das Unentschieden bleibt Galatasaray mit 39 Zählern auf dem fünften Platz und verpasst die Chance, an Basaksehir (40) vorbeizuziehen. Der Konkurrent um den vierten Platz hatte vorher gegen den Aufsteiger Osmanlispor mit 2:3 verloren.

Mario Gomez hat mit Besiktas Istanbul fürs Erste die Tabellenführung in der türkischen Süper Lig übernommen. Der Fußball-Spitzenclub gewann am Samstag bei Caykur Rizespor mit 2:1 (2:0). Vor 7899 Zuschauern ging der Titelanwärter früh durch Jose Sosa (16.) in Führung. Kurz darauf vergab Deniz Kadah für die Hausherren einen Handelfmeter (20.), stattdessen sorgte Kerim Frei (33.) noch vor der Pause für das beruhigende 2:0. Für Rizespor reichte es nur noch zum Anschlusstreffer durch Teddy Chevalier (89.).

Gomez, der die Torjägerliste mit 18 Treffern anführt, blieb diesmal trotz einiger guter Möglichkeiten ohne Torerfolg. In der 83. Minute wurde er ausgewechselt. Mit nun 57 Zählern ließ Besiktas den Titelkonkurrenten Fenerbahce (56) vorerst hinter sich, der kann aber am Sonntag gegen Kayserispor nachziehen.

Italien: Fünf Tage nach der Champions-League-Pleite gegen Real Madrid hat der AS Rom am Sonntag seine Siegesserie in der italienischen Serie A fortgesetzt. Der Klub des derzeit verletzten deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger gewann am Sonntag bei Udinese Calcio mit 2:0 (1:0). Damit festigten die Giallorossi mit nunmehr 59 Zählern ihren dritten Tabellenplatz.

Der AC Mailand musste im Kampf um einen Platz im Europapokal hingegen einen Rückschlag hinnehmen. Der Traditionsverein kam am 29. Spieltag bei Chievo Verona nicht über ein 0:0 hinaus und bleibt damit hinter Lokalkonkurrent Inter Mailand auf Platz sechs. Inter hatte am Samstag im heimischen Stadion gegen Bologna 1:0 gewonnen.

Der CFC Genua gewann am Sonntag zuhause gegen den FC Turin mit 3:2 (2:2). Italiens Fußballmeister Juventus Turin hatte seine Tabellenführung bereits am Freitag untermauert. Kurz vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Bayern München in der Champions League konnte sich der Club von Weltmeister Sami Khedira mit 1:0 (1:0) gegen Sassuolo Calcio durchsetzen.

(Ergebnisse und Tabelle aus Italien)