Fußball kompakt Juve plötzlich stark

Turin gewinnt gegen Inter und muss im Gruppenfinale gegen Bayern mit Robben rechnen. Chelsea verliert und Real rückt an Barcelona heran. Fußball kompakt

Bayern Münchens Champions-League-Gegner Juventus Turin hat das Titelrennen in der italienischen Fußball-Meisterschaft offen gehalten und Serienmeister Inter Mailand die erste Liga-Niederlage seit Ende September zugefügt. Das Team um den Ex-Bremer Diego besiegte die Gäste vier Tage vor dem "Endspiel" gegen die Bayern in der Königsklasse 2:1 (1:1) und rückte mit nun 30 Zählern bis auf fünf Punkte an den Spitzenreiter Inter (35) heran. Zwischen den beiden Teams liegt weiter Inters Lokalrivale AC Mailand, der nach einem souveränen 3:0 (3:0) gegen Sampdoria Genua mit 31 Zählern den Rückstand auf vier Punkte verkürzte. In Turin erzielten Felipe Melo (20.) und Claudio Marchisio (58.) die Treffer für den Vizemeister, Samuel Eto hatte in der 26. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt. Melo sah in der 89. Minute die Gelb-Rote Karte. (Hier geht's zur Serie A) _______________________________________________________________

Juventus Turins Torwart Gianluigi Buffon bejubelt den Siegtreffer seines Vereinskameraden Claudio Marchisio gegen Inter Mailand.

(Foto: Foto: Reuters)

Michael Ballack hat mit dem FC Chelsea die dritte Saisonniederlage kassiert. Der Spitzenreiter der englischen Premier League verlor am Samstag bei Manchester City mit 1:2 (1:1), während Verfolger Manchester United mit 4:0 (1:0) bei West Ham United gewann. Meister ManU verkürzte damit am 15. Spieltag den Abstand zu Chelsea auf zwei Zähler. DFB-Kapitän Ballack wurde nach 64 Minuten ausgewechselt. Im "City of Manchester"-Stadion hatte Emmanuel Adebayor (8. Minute/Eigentor) den Gast in Führung gebracht. Doch der Stürmer aus Togo machte mit dem 1:1 seinen Fehler wieder wett (37.). Nach dem Wechsel gelang Carlos Tevez der Siegtreffer für City (56.). Frank Lampard vergab per Foulelfmeter (82.) die Chance zum Ausgleich. (Hier geht's zur Premier League) _______________________________________________________________

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Bernd Schuster will den spanischen Fußball-Erstligisten Deportivo Xerez übernehmen. Der 49-Jährige bestätigte entsprechende Medienberichte in einer Pressemitteilung. Demnach hat Schuster bereits ein Angebot abgegeben, um die Aktienmehrheit beim Tabellenletzten der Primera Division zu übernehmen. Angeblich will Schuster drei Millionen Euro investieren. "Ich bin überzeugt von meinen Möglichkeiten, um ein neues Projekt für den Verein in der ersten Liga auf die Beine zu stellen. Ich möchte damit Fans und Verein die Zuneigung zurückgeben, die mir während meiner Zeit dort zuteil wurde", erklärte Schuster. Er war von 2001 bis 2003 als Trainer bei dem andalusischen Klub erfolgreich, nun könnte er als Klubbesitzer und womöglich Präsident zurückkehren. Am Donnerstag war Xerez-Präsident Carlos de Osma zurückgetreten, nachdem er und seine Familie von fanatischen Fans bedroht worden waren. Der Klub aus der Stadt Jerez de la Frontera spielt in diesem Jahr erstmals in seiner Geschichte in der Primera Division, gewann aber von seinen bislang 13 Spielen nur eins. Schuster war zuletzt bis Dezember 2008 als Trainer des spanischen Rekordmeisters Real Madrid tätig. _______________________________________________________________

Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat seinen Erzrivalen FC Barcelona in Zugzwang gebracht. Der elfmalige Europapokalsieger rückte mit einem 4:2 (1:0) gegen UD Almeria am Samstag zumindest vorübergehend auf zwei Punkte an den Spitzenreiter Barca heran. Der Champions-League-Sieger musste am späten Abend noch bei Deportivo La Coruna antreten. Zeitweise sah es im Estadio Bernabeu nach der ersten Heimniederlage Reals seit dem 24. Mai dieses Jahres (1:3 gegen RCD Mallorca) aus. Das 1:0 durch Sergio Ramos (31.) konterten nach der Halbzeitpause Fernando Soriano (58.) und Kalu Uche (62.). Erst in der Schlussphase spielten die Königlichen ihre Stärken aus und kamen durch Tore von Gonzalo Higuain (73.), Karim Benzema (82.) und Cristiano Ronaldo (84.) zum sechsten Heimsieg in Serie. (Hier geht's zur Primera Division)

_______________________________________________________________

Während Bayern-Trainer Louis van Gaal in München auf dem bayerischen Trainerstuhl gerade erst richtig angekommen ist, muss ihn sein Nachfolger in Alkmaar schon wieder räumen. Trainer Ronald Koeman ist nach einem guten halben Jahr beim niederländischen Fußball-Meister AZ Alkmaar, dem letzten Verein von van Gaal, entlassen worden. Koeman musste seinen Stuhl einen Tag nach der siebten Saisonniederlage beim 1:2 gegen Vitesse Arnheim räumen. In der Champions League war Alkmaar in der Gruppenphase gescheitert. Wer Koemans Nachfolger werden soll, war zunächst noch nicht klar. Der Europameister von 1988 hatte bei AZ einen Zwei-Jahres-Vertrag. ________________________________________________________________

Ohne Franck Ribéry muss der FC Bayern München am Dienstag das entscheidende Champions-League-Spiel gegen Juventus Turin bestreiten. Der französische Fußball-Nationalspieler ist nach seiner langwierigen Knieverletzung noch nicht fit, entschied die medizinische Abteilung des Rekordmeisters am Sonntag. Dagegen wird Abwehrchef Daniel van Buyten trotz der beim 2:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach erlittenen Gesichtsverletzung zur Verfügung stehen. Arjen Robben meldete nach seinem Comeback in der Bundesliga Ansprüche auf einen Einsatz in der Startelf an: "Ich bin bereit für Turin."

Bundestrainer Joachim Löw und seine Nationalmannschaftstrainer-Kollegen müssen dem Weltverband FIFA schon 30 Tage vor Beginn der Fußball-WM einen erweiterten Kader mit 35 Spielern melden. Das teilte die FIFA am Samstag beim World Press Day in Kapstadt mit. Am 11. Mai 2010, drei Tage nach dem Ende der Bundesliga-Saison, muss eine entsprechende Liste von allen 32 WM-Teilnehmern eingereicht werden. Der endgültige Kader mit dann 23 Akteuren muss nach den FIFA-Regularien am 5. Juni festgelegt sein. Diese 23 Spieler müssen auch schon auf der ersten Liste auftauchen. Spätestens fünf Tage vor dem ersten Spiel muss jedes Team in Südafrika sein, Deutschland also spätestens am 8. Juni. Die deutsche Mannschaft wird eventuell sogar ein bis zwei Tage früher als gefordert ins Teamquartier Vélmore Hotel vor den Toren Pretorias einziehen. Das Auftaktspiel der DFB-Auswahl in der Gruppe D findet am 13. Juni um 20.30 Uhr in Durban gegen Australien statt. ________________________________________________________________

"Die beste Gruppe seit den Beatles!" (Die englische Tageszeitung The Sun zur Gruppenauslosung der Fußball-WM 2010, die England in der Gruppe C die USA, Algerien und Slowenien als Gegner beschert hat.) ________________________________________________________________

Für Londons Buchmacher ist Spanien der Topfavorit auf den Fußball-Weltmeisterschaftstitel in Südafrika. Einen Tag nach der Gruppenauslosung in Kapstadt rangierte der Europameister im Ranking von Coral's mit einer Quote von 4:1 an erster Stelle gefolgt von Rekord-Weltmeister Brasilien (5:1). England verbesserte sich nach dem für das Mutterland des Fußballs günstigen Vorrunden-Los mit einer Quote von 11:2 auf Rang drei. Die deutsche Nationalmannschaft belegt mit einer Quote von 14:1 den sechsten Rang noch hinter Argentinien (11:1) und Weltmeister Italien (13:1). WM Gastgeber Südafrika ist mit einer Quote von 120:1 notiert. ________________________________________________________________

Die Kashima Antlers haben zum dritten Mal in Folge die japanische Fußball-Meisterschaft gewonnen. Kashima gewann durch ein Tor von Shinzoh Koroki (68.) mit 1:0 (0:0) und hielt mit 66 Punkten den Konkurrenten Kawasaki Frontale (64) auf Distanz. Es war der siebte Titelgewinn seit Gründung der J-League 1993.