Unfall in der Formel 1 Alonso: "Nur deswegen bin ich noch am Leben"

Unverletzt nach seinem schweren Unfall: Fernando Alonso.

(Foto: AP)
  • Fernando Alonso überlebt seinen schweren Unfall in Melbourne, die Formel 1 reagiert erleichtert.
  • Der Spanier bedankt sich für die strengen Sicherheitsmaßnahmen.
  • Er sagt: "Nur deswegen bin ich noch am Leben."

Der Unfall von Fernando Alonso war der Schockmoment des Saisonauftakts in der Formel 1. Der 34-Jährige krachte in hohem Tempo mit seinem McLaren bei einem Überholmanöver in der 17. Runde in den Haas-Rennwagen von Esteban Gutiérrez. Dabei trennte sich das rechte Vorderrad an Alonsos Auto ab.

Der McLaren überschlug sich in Kurve drei zweimal und kam erst im Kiesbett wieder zum Stehen. Wie durch ein Wunder konnte Alonso das Auto-Wrack selbstständig verlassen.

Die Stimmen zum schlimmen Unfall:

McLaren-Teamchef Eric Boullier: "Das ist immer ein Schock, wenn man so einen spektakulären Unfall sieht. Es ist aber alles klar, es geht ihm gut. Alles okay."

Mercedes-Teamaufsichtsrat Niko Lauda: "Richtig brutal, vor allem wie er aufgekommen ist. Ein fürchterlicher Überschlag. Da hat er ein Riesenglück gehabt."

Fernando Alonso: "Ich bin sehr froh, dass ich jetzt hier stehen kann. Ich bin sehr dankbar dafür und möchte mich ausdrücklich bei der FIA für die guten Sicherheitsmaßnahmen bedanken. Nur deswegen bin ich noch am Leben."

Schockmoment bei Rosbergs Sieg

Nico Rosberg gewinnt den Auftakt zur neuen Formel-1-Saison. Das Rennen wird von einem schwerem Unfall überschattet, bei dem Fernando Alonso sein Auto komplett zerlegt. Von René Hofmann mehr ...