EM-Kader der FrauenLaufwege wie Forrest Gump

Svenja Huth hat fast so viele Titel wie Kilometer gesammelt, Leonie Maier hängte einst Neymar ab: Wer sind die deutschen Fußball-Frauen, die in den Niederlanden um den EM-Titel kämpfen?

Almuth Schult (VfL Wolfsburg/26 Jahre/41 Länderspiele/0 Tore)

VfL Wolfsburg/26 Jahre/41 Länderspiele/0 Tore: Neben ihrem Können sind deutsche Torhüterinnen vor allem für ihre Geduld bekannt. Nadine Angerer musste zehn Jahre warten, bis sie Silke Rottenberg als Nummer eins ablöste und zu einer der weltweit Besten wurde. Auch Almuth Schult saß lange auf der Bank. 2011 wurde sie erstmals in den Kader der Nationalmannschaft berufen, 2015 wurde aus der Vertreterin die neue Stammspielerin. Ein Jahr zuvor wurde sie mit Hope Solo zur Welttorhüterin ernannt - und hält in der Frauenfußball-Bundesliga den Rekord für die meisten Spielminuten ohne Gegentreffer. Mit ihrem Verein gewann sie die Champions League und mehrmals Meisterschaft und Pokal - zuletzt in diesem Jahr. Das Motto für die Party gab sie vor: "Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld."

Bild: Bongarts/Getty Images 17. Juli 2017, 17:572017-07-17 17:57:14 © SZ.de/ska